977262

Apple Schriftsammlung: Zeichensätze installieren, prüfen und organisieren

17.09.2007 | 13:53 Uhr |

Auch ohne Apples Schriftsammlung kann man nach einer passenden Schrift suchen und neue Fonts installieren. Durch eine integrierte Schriftprüfung und komfortable Verwaltungsfunktionen ist Schriftsammlung aber ein sehr nützliches Hilfsprogramm beim Umgang mit Fonts.

Grundform: In der Beispielansicht zeigt Schriftsammlung eine Schrift in Form eines Alphabets.
Vergrößern Grundform: In der Beispielansicht zeigt Schriftsammlung eine Schrift in Form eines Alphabets.

Bei der Suche nach der passenden Schrift für eine Einladung oder einen Flyer wird man bei einer Apple-Software schneller fündig als über das Schriftenmenü des jeweiligen Grafikprogramms. Schriftsammlung im Ordner „Programme“ bietet drei verschiedene Vorschaumodi (siehe rechte Seite): In der Beispielansicht sieht man das Alphabet in Klein- und Großbuchstaben sowie die Ziffern. Die Größe der Darstellung kann man stufenlos verändern; mit der manuellen Angabe einer Größe wie „400“ sieht man den Font in Plakatgröße. Umlaute und Sonderzeichen sieht man hier allerdings nicht – wahrscheinlich ein Tribut an die amerikanische Herkunft des Programms.

Komplett: Den vollständigen Zeichensatz zeigt der Ansichtsmodus Repertoire, auch Sonderzeichen werden aufgelistet.
Vergrößern Komplett: Den vollständigen Zeichensatz zeigt der Ansichtsmodus Repertoire, auch Sonderzeichen werden aufgelistet.

Die zweite Ansicht, Repertoire genannt, zeigt den kompletten Zeichensatz. Hier stellt man schnell fest, ob der schicke Freeware-Font, der auf den ersten Blick so eindrucksvoll wirkte, auch Buchstaben wie „ä“ oder „ö“ darstellen kann. Sonderzeichen wie das Euro- oder das Apple-Symbol findet man hier ebenfalls. Besonders bei Fonts aus dem englischsprachigen Raum sind diese Zeichen oft nicht enthalten, was zu ärgerlichen Überraschungen führen kann. Um ein Sonderzeichen wie das englische Symbol für ein geschütztes Warenzeichen „Trademark“ in einen Text einzusetzen, muss man allerdings auf die Zeichenpalette zurückgreifen. Schriftsammlung kann Zeichen nur darstellen, ein Zeichenexport ist nicht möglich.

Wählbar: Einen beliebigen eigenen Text zeigt dieser Ansichtsmodi, ändern kann man den Text über die Zwischenablage.
Vergrößern Wählbar: Einen beliebigen eigenen Text zeigt dieser Ansichtsmodi, ändern kann man den Text über die Zwischenablage.

Im dritten Vorschaumodus „Eigene“ erlaubt Schriftsammlung eigene Texte im Vorschaufenster. Dazu kopiert man den gewünschten Text per Zwischenablage in das freie Fenster und wählt dann in der Mitte eine Schriftart. Ein direkter Ausdruck der Vorschautexte ist nicht möglich, man kann aber mit dem Applescript „Creat Font Sample“, das sich im Ordner „Applescript“ befindet, einen Beispieltext erstellen lassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
977262