989030

Vorschau

01.03.2008 | 11:31 Uhr |

Apples Vorschau ist ein Programm, das Daten der verschiedensten Grafikformate öffnen und speichern kann, eine Druckvorschau bietet und mehr

icon Vorschau
Vergrößern icon Vorschau

Ursprünglich diente das im Lieferumfang von Mac-OS X enthaltene Programm Vorschau nur einem Zweck. Wollte man ein Dokument vor dem Drucken anschauen, wählte man die Vorschau. Das gleichnamige Programm stellte das Dokument dann als PDF so dar, wie es später aus dem Drucker kommt. Der Grund dafür ist die Basis der Darstellung von Text und Bildern am Mac - Postscript beziehungsweise PDF. So ließen sich alle Dokumente einer Druckvorschau immer auch als PDF speichern, ohne zusätzliche Programme.

Mehr Formate

Das Feature wird immer noch genutzt und ist sehr praktisch. So kann man auch einem Kollegen, der nicht über eine Tabellenkalkulation verfügt, ein PDF der neuesten Berechnungen schicken. Im betreffenden Programm am Mac wählt man den Druckdialog und dann "Speichern als PDF" beziehungsweise "Vorschau".

Neben PDF versteht sich Vorschau inzwischen auf elf weitere Formate, alle gängigen aus dem Bereich Bildbearbeitung. Es kann die Formate nicht nur öffnen, sondern dient auch als Konverter, wenn man ein Bild in ein anderes Format exportieren will.

Optionen

Neben den bisher genannten Aufgaben beherrscht Vorschau inzwischen auch rudimentäre Bildbearbeitung. So lassen sich Bilder in der Größe verändern, Ausschnitte wählen und ein Bild beschneiden. Mit der Unterstützung von Transparenzen ist hier ein weiteres Feature hinzugekommen.

Um den Hintergrund eines Motivs zu löschen, wählen Sie im Menü "Auswählen" dazu die Option "Mit Form extrahieren" oder "Mit Farbe extrahieren". Per eingeblendetem Dialog führt Sie Vorschau durch den Maskierprozess.

Bei der neuen Farbkorrektur bietet Vorschau die verschiedenen auf der Core-Image-Technologie basierenden Anpassungen, die eine einfache Kontrolle über Farbe, Belichtung und Schärfe erlauben. Das halbtransparente Fenster zur Einstellung ist selbsterklärend.

Ein gescanntes und mit Vorschau nachbearbeitetes Bild lässt sich in der aktuellen Version über das Aktions-Menü einfach an Aperture oder iPhoto übergeben oder per Mail versenden. Nützlich ist zudem die Option, in ein Foto eingebettete GPS-Daten der Aufnahme einzublenden, ein Klick auf das Erde-Symbol öffnet dann sogar Google Maps.

0 Kommentare zu diesem Artikel
989030