1035846

Office-Apps am iPad nutzen

06.07.2010 | 09:22 Uhr |

Mit der iWork-Suite für das iPad stellt Apple Versionen von Pages, Numbers und Keynote für seinen Tablet-Computer vor. Mit iWork for iPad lassen sich viele Aufgaben erledigen, für die sonst ein Macbook notwendig wäre

Anlässlich der Keynote zur Ankündigung des iPad stellte Apples Marketingchef Phil Schiller die auf das iPad portierte Version von Apples Office-Suite iWork für das iPad vor.

Am Mac gibt es die Suite , bestehend aus dem Textverarbeitungs- und Layoutprogramm Pages , der Tabellenkalkulation Numbers und dem Präsentationsprogramm Keynote , schon ein paar Jahre. Mit 79 Euro ist die Suite preiswert, verglichen mit Microsoft Office.

Office für das iPad

Mit der Version für das iPad bietet Apple seinen Mac-Kunden natürlich eine ideale Ergänzung. Mit den drei Apps, die für je 7,99 Euro zu haben sind (in Deutschland vermutlich je 9,99 Euro), lassen sich am iPad viele Bürojobs erledigen, für die ansonsten zusätzlich ein Laptop mit auf Reisen müsste.

Einfache Bedienung

Die Arbeit mit den drei Programmen geht gut von der Hand, die intelligente Screen-Tastatur kennt bei Numbers sogar eine Formeltastatur. Dennoch werden vermutlich nicht so viele Benutzer auf die Idee kommen, komplexe Präsentationen oder Kalkulationsblätter am iPad zu entwerfen. Beim Erfassen längerer Texte in Pages sollte man zudem eine Bluetooth-Tastatur dabei haben oder das Apple-Dock mit integrierter Tastatur .

Für Änderungen oder Erweiterungen an bestehenden Dateien ist die iPad-Lösung hingegen bestens geeignet. Die drei Apps können in vielen Fällen ein Notebook unterwegs unnötig machen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1035846