993625

Metadaten-Suche mit Spotlight

04.04.2008 | 09:03 Uhr |

Seit Mac-OS X 10.4 Tiger hat Apple in seinem Betriebssystem eine Metadaten-Suche integriert

icon Spotlight
Vergrößern icon Spotlight

Spotlight-Menü

Die einfachste Art zu suchen, ist das Spotlight-Menü. Das Eingabefeld für den Suchbegriff öffnet sich mit einem Klick auf das Lupensymbol im Menü oder per Befehl-Leertaste. Spotlight zeigt dann eine Auswahl der gefundenen Objekte. Ein Klick auf eine Datei öffnet sie, ein Klick mit gedrückter Befehlstaste zeigt sie im Finder an. Um alle gefundenen Objekte aufzulisten, klickt man auf "Alle einblenden", dann öffnet sich das Spotlight-Fenster. Die Escape-Taste löscht den Suchbegriff, ein nochmaliges Drücken schließt das Eingabefenster.

Spotlight-Fenster

Das Spotlight-Fenster, das man per Befehl-Wahl-Leertaste öffnet, listet nach Eingabe des Suchbegriffs in das Eingabefeld in jeder Kategorie jeweils fünf Fundobjekte auf. Um jeweils alle zu sehen, klickt man unterhalb der Liste auf "…weitere". Ein Doppelklick auf ein Objekt öffnet es, über den Eintrag "Im Finder zeigen" im Kontextmenü öffnet man den Ordner, in dem sich das Objekt befindet. Über das "I" erhält man Informa-tionen zum Objekt.

Suche einschränken

Im Spotlight-Fenster lässt sich die Suche über die Einträge unter "Datum" zeitlich einschränken. Über die Einträge unter "Ort" kann man zwischen der Suche auf dem gesamten Rechner (Computer) und im eigenen Privatordner wählen beziehungsweise die Suche auf eines der verfügbaren Volumes begrenzen. Die Optionen "Gruppieren nach" und "Gruppen sortieren nach" ändern jeweils die Darstellung des Suchergebnisses.

0 Kommentare zu diesem Artikel
993625