2020036

Daten per Airdrop von iOS auf den Mac übertragen

16.11.2014 | 18:25 Uhr |

Nach dem Umstieg auf Yosemite klappt der Datenaustausch via Airdrop endlich auch mit iOS-Geräten. So lassen sich Dokumente jederzeit schnell und unkompliziert auf den Mac übertragen.

Den einfachen Datenaustausch über Airdrop gibt es auf dem Mac schon seit OS X 10.7, nur mit iOS-Geräten wollte es bisher nicht klappen. Zwar hat Apple mit iOS 7 Airdrop auf iPhone & Co. eingeführt, doch die iOS-Geräte blieben zunächst unter sich. Airdrop für Mavericks erkennt nur andere Macs, und umgekehrt finden die iOS-Geräte die Rechner nicht. Mit Yosemite ist damit nun endlich Schluss. Öffnet man jetzt das Airdrop-Fenster auf dem Mac, erscheinen dort auch die iOS-Geräte in Reichweite. Und zwar nicht nur die, die mit dem brandneuen iOS 8 ausgestattet sind, sondern auch Geräte mit iOS 7. Damit steht dem schnellen Datentransfer in beide Richtungen nichts mehr im Weg. Praktisch, denn Airdrop ist wohl eine der einfachsten Methoden, um schnell mal ein paar Dateien auszutauschen.

Voraussetzungen

Damit das neue Airdrop auf dem Mac funktioniert und iOS-Geräte finden kann, muss von beiden Geräten Bluetooth 4 unterstützt werden und eingeschaltet sein. Das findet man ab Macbook Air Mid 2011, Macbook Pro Mid 2012, Mac Mini Mid 2011 und iMac Late 2012. WLAN allein reicht nicht. Auf iOS-Seite funktioniert Airdrop ab dem iPhone 5, iPod Touch 5G sowie iPad 4G und Mini. Für die Verbindung zu Macs mit OS X 10.7 bis 10.9 nach altem Airdrop-Standard bietet Yosemite einen Kompatibilitätsmodus. Für die Kommunikation mit älteren Macs reicht auch eine halbwegs aktuelle WLAN-Karte, die eine direkte WLAN-Verbindung unterstützt. Man erkennt sie am Support für 5 GHz.

Airdrop aktivieren

Konfiguration am Mac
Vergrößern Konfiguration am Mac

1. Konfiguration am Mac

Airdrop einschalten und Zugangsberechtigung festlegen
Schalten Sie WLAN und Bluetooth ein. Unter OS X wird Airdrop aktiv, sobald man in einem Finder-Fenster in der Seitenleiste auf dessen Eintrag klickt. Fehlt der, ist er in den Finder-Einstellungen unter „Seitenleiste“ deaktiviert. Ist das Airdrop-Fenster offen, können Sie über die blauen Schriftzüge unten wählen, ob Airdrop mit jedem oder nur mit bekannten Kontakten funktioniert. Ist auf der rechten Seite die alte Airdrop-Variante aktiviert, zeigt OS X alle Airdrop-Partner im Fenster an.

Einstellungen unter iOS
Vergrößern Einstellungen unter iOS

2. Einstellungen unter iOS

Airdrop-Konfiguration im Kontrollzentrum
Auf dem iPhone oder iPad aktivieren Sie Airdrop über das Kontrollzentrum. Streichen Sie vom unteren Bildschirmrand nach oben. Hier müssen sowohl WLAN als auch Bluetooth aktiv sein. Ist das nicht der Fall, können Sie beide durch Antippen der Symbole direkt im Kontrollzentrum einschalten. Dazu können Sie unten das Airdrop-Feld antippen, damit das Konfigurationsmenü erscheint. Hier können Sie selbsterklärend zwischen „Aus“, „Nur Kontakte“ und „Jeder“ wählen.

Daten vom iOS-Gerät losschicken

Foto auswählen
Vergrößern Foto auswählen

1. Foto auswählen

Transfer per Airdrop am iPad einleiten
Wir zeigen den Datenversand nun am Beispiel eines Fotos, das wir von einem iPad mit iOS 8 zum Mac mit OS X 10.10 schicken. Zunächst öffnen wir am iPad die App Fotos, dort das gewünschte Bild und tippen dann unten links auf das Symbol zur Weiterleitung. Sie können auch in einer Fotoübersicht mehrere Bilder auswählen und dann die Weiterleitung aufrufen.

Übertragung starten
Vergrößern Übertragung starten

2. Übertragung starten

Dienst zur Weiterleitung und Empfänger auswählen
Auf dem nächsten Bildschirm sehen Sie die Dienste zur Weiterleitung. Direkt unter den Fotos, wobei sich hier übrigens noch weitere Bilder des Albums selektieren lassen, erscheinen die gefundenen Airdrop-Gegenstellen. Tippen Sie hier auf den Empfänger, um den Transfer zu starten. Fehlt die Gegenstelle, prüfen Sie, ob der Rechner noch wach und Airdrop aktiv ist.

Empfang auf dem Mac

Airport-Fenster
Vergrößern Airport-Fenster

1. Airport-Fenster

Warten auf die Dateiübertragung
Damit kehren wir nun zum geöffneten Airdrop-Fenster auf dem Mac mit Yosemite zurück. Hier sehen Sie nach der Aktivierung von Airdrop automatisch alle möglichen Gegenstellen. In unserem Beispiel ist hier neben dem iPad mit iOS 8 ein iPhone mit iOS 7 zu sehen. Die neue Airdrop-Version von Yosemite erkennt auch die ältere iOS-Version. Um Dateien vom Mac aus per Airdrop zu verschicken, würde man sie hier einfach im Finder auf den gewünschten Empfänger im Airdrop-Fenster ziehen.

Datei empfangen
Vergrößern Datei empfangen

2. Datei empfangen

Transfer erlauben und Datei anzeigen
Hat das iPad den Mac gefunden, teilt es ihm den gewünschten Dateitransfer mit. Auf dem Mac erscheint dann eine Meldung, wer Dateien per Airdrop übertragen will und wie die Datei heißt. Handelt es sich um mehrere Objekte, erscheint nur noch deren Anzahl. Als Empfänger kann man die Dateien nur sichern und öffnen oder den Transfer gleich ablehnen. Die gesicherten Dateien speichert OS X im Download-Ordner des Systems, der standardmäßig auch im Dock angezeigt wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2020036