1756779

Ratgeber Datensicherheit

Docwallet: Daten sicher wie im Safe

25.04.2013 | 11:18 Uhr |

Docwallet ist eine App samt optionalem Cloud-Dienst, um Dokumente sicher zu verwahren und auszutauschen. Sie eignet sich gut für iPad-Nutzer, die beruflich mit vertraulichen Daten arbeiten.

Während normale iPad-Nutzer selbst entscheiden können, ob sie ihre privaten Daten und Dokumente gegen Datenklau schützen, gibt es viele Berufsgruppen, die Vorsorge für den Schutz von Daten treffen müssen. Unter die „Geheimnisträger“ fallen zum Beispiel Rechtanwälte, Notare, Steuerberater oder Ärzte. Durch ihren Beruf haben sie Zugang zu vertraulichen und/oder schützenswerten Informationen. Eine Preisgabe wird strafrechtlich geahndet, entsprechende Vorschriften sind im Strafgesetzbuch und in berufsrechtlichen Regelungen festgehalten.

iPadWelt 03/2013: Identitäts-Gau verhindern – Geheimakte iOS 7

iOS 7 befindet sich bereits im Testlabor von Apple, doch die breite Masse wird wohl von den neuen Funktionen erst auf der WWDC 2013 im Sommer erfahren. In der aktuellen iPadWelt stellen wir Konzepte vor, die vor allem den langjährigen Wunsch der Business-Kunden erfüllen sollen: Sichere Trennung der geschäftlichen und privaten Daten auf dem iPad. Mit mehreren Benutzern, wie es schon der Fall auf dem Windows-Rechner oder Mac ist, kann dieser Wunsch in Erfüllung gehen.

Ein Identitäts-GAU kann schnell passieren : Zuerst meldet der App Store, dass Ihr Passwort nicht richtig ist, nach kurzer Zeit sind die Daten entfernt gelöscht. Dies bedeutet nur so viel, dass Cyber-Kriminelle sich Ihres Passwortes bemächtigt haben. Mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit kann man dabei große Rechnungen für mit Ihrer Apple-ID getätigte Käufe erwarten. In unserem Ratgeber „Sicherheit verstehen“ zeigen wir, mit welchen Mitteln Hacker und Cracker arbeiten, welches Passwort wirklich sicher ist und was zum Alpha und Omega der Datenfreigabe im Internet gehört. Dazu zeigen wir, wie Sie sichere und einprägsame Passwörter wählen und wie das iPad mit hauseigenen Mitteln von Apple zu schützen ist. Mit dabei darf natürlich eine Auswahl an Verschlüsselungs- und Passwörter-Apps nicht fehlen.

iPadWelt 3/13 ab 24. April am Kiosk oder unter shop.ipadwelt.de erhältlich.

iPadWelt auf dem iPad lesen: iPadWelt im App Store

Vertrauliche Daten schützen

Nimmt man Bedienstete in speziellen Bereichen des öffentlichen Dienstes hinzu, ist die Gruppe der „Geheimnisträger“ groß und nicht leicht überschaubar. Die Deutsche Post AG bietet mit der App Docwallet eine kostenlose Lösung zum sicheren Verwahren von Dokumenten auf dem iPad. Ergänzt wird die Lösung durch einen Cloud-Dienst des Anbieters, die Server stehen in Deutschland. Die Nutzung des Cloud-Dienstes ist kostenpflichtig, er wird zum Synchronisieren der Dokumente zwischen dem iPad eines Benutzers und/oder einem Windows-PC genutzt.

Die App Docwallet nutzt eine sichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung: Die Dateien werden auf dem Endgerät verschlüsselt, also etwa auf dem iPad. Auf dem Weg vom iPad zum Cloud-Dienst und auf dem Server liegen die Daten verschlüsselt vor. Auch die Deutsche Post AG hat keine Möglichkeit, die Dokumente einzusehen. Docwallet kann man inklusive Cloud-Synchronisation einen Monat kostenlos testen, danach ist die Synchronisierung abgeschaltet. Die App lässt sich aber kostenlos weiter zum lokalen Speichern und sicheren Verschlüsseln von Dokumenten nutzen.

Geheimnisträger

Im beruflichen Bereich sind Geheimnisträger Personen, die aufgrund ihres Aufgabenbereiches Zugang zu geheimen oder vertraulichen Informationen haben, die der Schweigepflicht beziehungsweise Geheimhaltungspflicht unterliegen. Näheres regeln § 203 StGB und weitere Paragrafen. Ärzte, Rechtsanwälte, Steuerberater und andere gehören zu dieser Gruppe.

Einfache Bedienung

Um eines vorwegzunehmen: Einrichtung und Bedienung von App und Dienst sind kinderleicht, das Interface ist sehr gefällig. Ist Ihr iPad das erste Gerät, auf dem Docwallet samt Dienst eingerichtet ist, werden Sie automatisch zum Verwalter. Nur Sie können weitere iPads oder Windows-PCs zum Synchronisieren autorisieren und damit zur Nutzung der Dokumente. Natürlich können Sie auch Geräte wieder entfernen, etwa wenn ein iPad verkauft wird oder sein Benutzer nicht mehr mit Ihnen arbeitet.

Zur Einrichtung geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, sie wird quasi zum Account-Namen, und vergeben Sie ein Passwort. Die App zeigt die Sicherheit Ihres Passworts beim Eintrippen an, das ist sehr hilfreich. Zum Abschluss der Installation sendet Ihnen der App-Hersteller eine PIN per Mail, die in das entsprechende Eingabefenster der App zu übernehmen ist – damit ist die Installation beendet. Im Hauptfenster können Sie jetzt Ordner für die Dokumente zu verschiedenen Personen, Jobs, Firmen oder Aufgaben anlegen, die späteren „Behälter“ für die sicher verwahrten Dokumente. Docwallet unterstützt übrigens auch Unterordner zur Ablage. Die Deutsche Post AG nennt Docwallet nicht ganz zu Unrecht einen „Digitalen Aktenkoffer“.

Dokumente in Docwallet

Die Änderungen in Docwallet lassen sich jederzeit mit dem Cloud-Dienst manuell abgleichen, über die Einstellung zu der App können Sie aber auch festlegen, dass die Synchronisation automatisch bei App-Start stattfindet. Docwallet bietet vermutlich aus Sicherheitsgründen keinen Dokumententausch über die Funktion „Dateifreigabe“ in iTunes. Der Sicherheitsmechanismus würde damit ausgehebelt.

Ein direkter Weg, Dokumente vom Rechner auf die App am iPad zu übertragen, existiert nicht. Der Hersteller bietet lediglich ein kostenloses Programm für Windows , das den Datentausch ermöglicht – und zwar über den optionalen Cloud-Dienst. Der steht ja für einen Monat auch zum Testen bereit. Ein kleines Applet lädt auf dem Windows-PC das Programm Docwallet vom Server des Anbieters. Nach dem ersten Start wählen Sie sich mit Ihren Account-Daten an, die Sie bei der Installation der App auf dem iPad genutzt haben.

Der letzte Punkt des Anmeldefensters verlangt nach einer TAN – eine Sicherheitsüberprüfung. Sie müssen jetzt am iPad die App starten und die Einstellungen wählen – hier „Weitere Geräte > Neues Gerät hinzufügen“. Die App stellt eine TAN dar, die Sie im Programm am Rechner zur Verifizierung eingeben. Da derjenige der „Chef“ des Dienstes ist, der die App als Erster installiert hat, können Sie beim Hinzufügen von Geräten auch festlegen, ob der neue Benutzer einen vollen oder eingeschränkten Zugriff haben soll. Die Anmeldung neuer iPad-Nutzer mit dem Account erfolgt übrigens nach selbigen Schema – sehr sicher und einfach.

Neben der genannten Übertragung lassen sich auch direkt auf dem iPad Dokumente in Docwallet übernehmen – und zwar über den „Öffnen-in“-Mechanismus, etwa in Mail oder Apps, die die Funktion unterstützen. Auch die Datenübernahme erfolgt einfach und sicher.

Docwallet einrichten

Account für App und Cloud-Synchronisation

Docwallet verlangt die Angabe der E-Mail, eines Passworts und des Gerätenamens.
Vergrößern Docwallet verlangt die Angabe der E-Mail, eines Passworts und des Gerätenamens.

Die Ersteinrichtung von Docwallet geht schnell vor der Hand. Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, und wählen Sie ein sicheres Master-Passwort.

Zum Schutz Ihres Accounts erhalten Sie eine PIN per Mail zur Aktivierung des Accounts.
Vergrößern Zum Schutz Ihres Accounts erhalten Sie eine PIN per Mail zur Aktivierung des Accounts.

Vergeben Sie einen Namen für Ihr iPad, falls mehrere iPads den Account nutzen sollen. Zum Schutz vor Missbrauch schickt der Hersteller Ihnen eine Mail mit einem Aktivierungscode, der einzutragen ist.

Als „Digitaler Aktenkoffer“ erlaubt Docwallet natürlich das Anlegen von Ordnern und Unterordnern.
Vergrößern Als „Digitaler Aktenkoffer“ erlaubt Docwallet natürlich das Anlegen von Ordnern und Unterordnern.

Nach einigen Sekunden startet die App und verbindet sich mit dem zugehörigen Cloud-Volume.

Unter den Einstellungen finden sich alle wichtigen Daten zu Ihrem Account.
Vergrößern Unter den Einstellungen finden sich alle wichtigen Daten zu Ihrem Account.

Sie können nun einfach Ordner und Unterordner zum späteren Sortieren Ihrer Dokumente anlegen. In den Einstellungen zur App kann man alle wichtigen Parameter festlegen und verändern. Sie nutzen jetzt den Master-Account.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1756779