2096309

Die besten Tipps & Tricks für iCloud

22.07.2015 | 14:19 Uhr |

iCloud bietet noch viel mehr Funktionen, als man auf den ersten Blick sieht. Wir zeigen, wie Sie für mehr Platz auf Ihrem iCloud-Konto sorgen, damit Kreditkarten sicher verwalten, gemeinsam mit anderen an iWork-Dokumenten arbeiten, Ihre gekauften Apps, Filme und andere Titel effektiver verwalten und vieles mehr

Speicherplan ändern

Auf kostenpflichtigen iCloud-Account wechseln

Für mehr Platz auf iCloud wählen Sie einen Speicherplan und tippen oben auf „Kaufen“. Der Speicherplan kann jeweils monatlich geändert werden.
Vergrößern Für mehr Platz auf iCloud wählen Sie einen Speicherplan und tippen oben auf „Kaufen“. Der Speicherplan kann jeweils monatlich geändert werden.

Begnügt man sich mit den Standardfunktionen von iCloud und gleicht darüber vor allem Adressen, Termine, Bookmarks und Ähnliches zwischen seinen Geräten ab, kommt man mit dem kostenlosen 5-GB-Konto problemlos aus. Auch die Nutzung von iCloud Drive für iWork und andere Dokumente ist gewöhnlich kein Problem. Das Backup seiner iOS-Geräte kann man mit iTunes machen. Doch spätestens mit der iCloud-Fotomediathek kommt man kaum noch um ein Upgrade herum. Für mehr Speicher öffnen Sie am iPhone oder iPad die iCloud-Einstellungen, wählen „Speicher > Mehr Speicher kaufen“. Sie haben nun Volumen von 20, 200, 500 und 1000 GB zur Wahl, die zwischen 0,99 und 19,99 Euro im Monat kosten. Kündigt man nicht vor Ablauf des Monats, verlängert sich das Abo um einen weiteren. Apple ist etwas teurer als viele andere Dienste, dafür werden Ihre Daten aber nicht für fremde Zwecke verwertet.

Speicherplatz sparen

Gesicherte Daten einzelner Apps löschen

Bei den iWork-Apps oder Goodreader können Sie einzelne Dokumente löschen.
Vergrößern Bei den iWork-Apps oder Goodreader können Sie einzelne Dokumente löschen.

Man muss nicht unbedingt seine Fotos auf iCloud hochladen, um Probleme mit dem Speicherplatz zu bekommen. Auch die Backups von iOS-Geräten gehören zu großen Speicherfressern. Haben Sie die Sicherungen alter, nicht mehr verwendeter Geräte gelöscht, lohnt es sich, auch die aktuellen Backups etwas auszumisten. Dabei können Sie gezielt die Daten bestimmter Apps löschen. Hierzu öffnen Sie die iCloud-Einstellungen und tippen darin auf „Speicher > Speicher verwalten“. Oben steht hier der Platzbedarf der iCloud-Fotomediathek, falls Sie diese aktiviert haben, darunter folgen die Backups der Geräte. Unter „Dokumente & Daten“ finden Sie schließlich eine Liste der Apps, die Daten auf iCloud speichern – sortiert nach Platzbedarf. Wählen Sie eine App, können Sie teilweise sogar einzelne Dokumente durch Wischen von rechts nach links löschen. Tippen Sie oben auf „Bearbeiten“, erscheint der Befehl „Alles löschen“.

Kreditkarten einlesen

Daten mit der Kamera erfassen und im Schlüsselbund speichern

Über die Safari-Einstellungen können Sie die Daten von Kreditkarten eingeben oder mit der Kamera einlesen, um sie verschlüsselt im Schlüsselbund zu speichern.
Vergrößern Über die Safari-Einstellungen können Sie die Daten von Kreditkarten eingeben oder mit der Kamera einlesen, um sie verschlüsselt im Schlüsselbund zu speichern.

Um den Einkauf im Internet einfacher zu machen, bietet der iCloud-Schlüsselbund die Möglichkeit, Kreditkartendaten sicher verschlüsselt zu verwalten. Statt die Daten beim Bezahlen speichern zu lassen, empfehlen wir, die benötigten Karten vorher in Ruhe anzulegen. Dazu öffnen Sie in den Einstellungen „Safari > Passwörter & Autom. ausfüllen > Gesicherte Kreditkarten“ und legitimieren sich durch Ihren Sperrcode. Haben Sie bereits Karten gespeichert, können Sie deren Daten abrufen oder, falls nötig, mit „Bearbeiten“ korrigieren. Mit „Neue Kreditkarte“ legen Sie einen neuen Datensatz an. Tippen Sie auf „Kamera verwenden“, um die Karte automatisch einzulesen. Achten Sie darauf, dass die Karte ungefähr im eingeblendeten Rahmen platziert ist. iOS erfasst Name, Nummer und Datum, erlaubt dann noch eine Korrektur. Mit „Fertig“ speichern Sie die Daten. Safari kann die Daten automatisch in Webformulare einfügen. Nur die Prüfziffer der Rückseite wird nicht gespeichert und muss zur Sicherheit ergänzt werden.

iWork-Dokument freigeben

Link bereitstellen und gemeinsam an Datei arbeiten

Öffnen Sie ein Dokument in einer iWork-App, können Sie über „Bereitstellen“ einen iCloud-Link per Mail verschicken. Öffnet der Empfänger den Link, arbeitet er im Browser parallel am gleichen Dokument – ohne eigenes iCloud-Konto.
Vergrößern Öffnen Sie ein Dokument in einer iWork-App, können Sie über „Bereitstellen“ einen iCloud-Link per Mail verschicken. Öffnet der Empfänger den Link, arbeitet er im Browser parallel am gleichen Dokument – ohne eigenes iCloud-Konto.

Die iWork-Apps erlauben die Freigabe eines Dokuments über iCloud. Der Eingeladene kann die Datei im Browser öffnen und mit den Web-Apps von Apple bearbeiten, ohne einen eigenen Account zu haben. Für die Freigabe öffnen Sie auf iPhone oder iPad das Dokument, zum Beispiel in Numbers, und tippen dann auf das Bereitstellensymbol. Im Menü wählen Sie „Link via iCloud bereitstellen“. Beim ersten Mal müssen Sie das mit „Fortfahren“ bestätigen. Dann wählen Sie Mail aus, um damit einen Link zur Datei zu verschicken. Der Empfänger öffnet den Link. Es erscheint eine Meldung, die die Anmeldung bei iCloud.com erlaubt. Mit „Ok“ kann man auch ohne weitermachen und die Datei im Browser öffnen. Jede Änderung wird direkt auf das Dokument übertragen und mit dem iOS-Gerät abgeglichen. Bei aktiver Freigabe sehen Sie auch dort ein Benutzermenü anstelle von „Bereitstellen“. Das zeigt an, dass andere das Dokument geöffnet haben, und erlaubt, die Freigabe auch wieder stoppen.

Mail mit Extras

Abwesenheitsmail und Alias-Adressen für iCloud-Mail

Auf iCloud.com können Sie ganz einfach ein Auto-Reply für den Urlaub und Mail-Aliase als zusätzliche Adressen einrichten.
Vergrößern Auf iCloud.com können Sie ganz einfach ein Auto-Reply für den Urlaub und Mail-Aliase als zusätzliche Adressen einrichten.

Der Webclient von iCloud-Mail bietet die Möglichkeit, im Browser die E-Mails zu checken, zum Beispiel im Internet-Café im Ausland, wenn man mit seinem iOS-Gerät nicht online gehen will. Man meldet sich einfach auf iCloud.com an und ruft Mail auf. Der Client bietet aber auch Funktionen, die man auf iPhone und iPad sonst nicht findet. Klicken Sie in der Web-App unten links auf das kleine Zahnradsymbol, um die Einstellungen zu öffnen. Dann wählen Sie in der Symbolleiste den Bereich „Accounts“. Hier können Sie zwei Alias-Adressen zum iCloud-Mail-Account einrichten, über die Sie dann ebenfalls erreichbar sind. Die E-Mails landen auf allen Geräten im Eingangskorb, lassen sich auf iCloud.com mit einem Etikett markieren. Sie lassen sich auch vorübergehend deaktivieren. Ebenfalls praktisch ist die Möglichkeit, eine Abwesenheitsnotiz als automatische Antwort zu verschicken. Diese richten Sie unter „Urlaub“ ein.

Einkäufe verwalten

Gekaufte Apps auf allen Geräten ausblenden

Klicken Sie in die linke obere Ecke des Icons, um eine App auszublenden. Auf dem PC haben Sie in iTunes Zugriff auf Musik, Videos und Bücher. OS X verwaltet Bücher in iBooks. Zum Einblenden öffnen Sie im Store die Kontoeinstellungen, darin die Verwaltung der ausgeblendeten Artikel. Ein Klick auf „Einblenden“ macht die App wieder in den Einkäufen sichtbar.
Vergrößern Klicken Sie in die linke obere Ecke des Icons, um eine App auszublenden. Auf dem PC haben Sie in iTunes Zugriff auf Musik, Videos und Bücher. OS X verwaltet Bücher in iBooks. Zum Einblenden öffnen Sie im Store die Kontoeinstellungen, darin die Verwaltung der ausgeblendeten Artikel. Ein Klick auf „Einblenden“ macht die App wieder in den Einkäufen sichtbar.

Über iTunes in der Cloud können Sie sich alle Einkäufe eines Kontos im Store zeigen lassen und laden. Vor allem bei Apps wird es jedoch schnell unübersichtlich. Probieren Sie öfter mal neue Apps aus, wächst die Liste der Einkäufe schnell. Um für Ordnung zu sorgen und alte Apps aus der Übersicht zu entfernen, öffnen Sie iTunes auf dem Rechner. Wählen Sie in der Navigation Ihre Apps und dann den Store. Auf dessen Startseite klicken Sie auf „Gekaufte Artikel“, Sie können sich die Apps nach Name oder Kaufdatum sortiert anzeigen lassen. Fahren Sie mit dem Mauszeiger auf die linke obere Ecke eines Icons, wird der Pfeil-Cursor zur Hand. Ein Klick blendet nun die App im Store aus. Sie erscheint dann auch im App Store auf dem iPhone und anderen Geräten nicht mehr unter „Käufe“. So können Sie die Liste auf ein praktisches Maß verschlanken. Die ausgeblendeten Apps werden nicht gelöscht und lassen sich jederzeit auf dem Rechner in iTunes über die Account-Einstellungen des Stores wieder einblenden.

iTunes in der Cloud

Verknüpfte Geräte anzeigen und entfernen

In der Verwaltung der Kontodaten im Store können Sie die Liste der mit iTunes in der Cloud verknüpften Geräte aufrufen. Zu jedem finden Sie hier Typ, Name und wann es hinzugefügt wurde. Klicken Sie rechts davon auf „Entfernen“, um das Gerät aus der Liste zu löschen.
Vergrößern In der Verwaltung der Kontodaten im Store können Sie die Liste der mit iTunes in der Cloud verknüpften Geräte aufrufen. Zu jedem finden Sie hier Typ, Name und wann es hinzugefügt wurde. Klicken Sie rechts davon auf „Entfernen“, um das Gerät aus der Liste zu löschen.

Wenn Sie gekaufte Apps, Musik oder Filme erneut auf iOS-Geräten, Macs oder PCs laden, nutzen Sie dafür „iTunes in der Cloud“. Auch das automatische Laden neuer Einkäufe auf Ihren anderen Geräten nutzt die Funktion. iTunes in der Cloud unterstützt maximal zehn Geräte. Löschen Sie ein Gerät, bleibt es trotzdem in der Verwaltung von iTunes in der Cloud stehen. Irgendwann ist die Zahl voll, spätestens dann müssen Sie Geräte manuell löschen. Starten Sie dazu iTunes, und wählen Sie im Menü „Store“ den Befehl „Account anzeigen“. Oder rufen Sie die Kontoeinstellungen über die Startseite des Stores auf. Nach der Eingabe Ihres Passworts finden Sie sich in der Übersicht der „Account-Daten“. Wählen Sie unter „iTunes in der Cloud“ die Option „Geräte verwalten“. Es erscheint eine Liste aller für die Funktion registrierten Geräte. Entfernen Sie hier nun alle, die sich nicht mehr in Ihrem Besitz befinden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2096309