989422

Stapel als Dock-Option einrichten

01.03.2008 | 16:36 Uhr |

Mac-OS X ordnet Dokumente im Dock auf Wunsch als Stapel an.

Stapel anlegen

Zieht man einen Ordner rechts neben die Trennlinie in das Dock, wird er zu einem Stapel. Standardmäßig sind Stapel für die Ordner "Dokumente" und "Downloads" im Dock angelegt. Klickt man den Stapel an, zeigt das Dock seinen Inhalt an. Man hat die Wahl zwischen drei Darstellungen: Fächer, Gitter oder Liste. Beim Fächer blendet das Dock die Objekte in einer geschwungenen Kurve ein. Ein Klick auf ein Objekt öffnet es, ein Klick auf "Im Finder anzeigen" öffnet den Ordner.

Gitterdarstellung

Sind mehr als acht Objekte in einem Stapel vorhanden, öffnet sich dieser in der Gitterdarstellung, wenn "Automatisch" in den Vorgaben (Schritt 4) gewählt ist. Auch hier genügt ein Klick, um das jeweilige Objekt zu öffnen. Das Symbol eines Stapels im Dock ändert sich automatisch, wenn man dem Ordner ein neues Objekt hinzufügt und zeigt dann dessen Symbol. Das lässt sich in den Vorgaben ändern, so dass immer ein Ordnersymbol zu sehen ist.

Hierarchische Liste

Ab Mac-OS X 10.5.2 gibt es die Listendarstellung. Sie zeigt den Ordnerinhalt in einer Hierarchie an. Markiert man mit der Maus einen Ordner mit Unterordner und hält die Maustaste gedrückt, blendet sich dessen Inhalt ein. Man kann so durch alle Stufen der Ordnerhierarchie navigieren, bis man zu einem Dokument gelangt. Ist ein Objekt markiert und lässt man die Maustaste los, wird es im Finder (Ordner) oder in der jeweiligen Anwendung (Dokument) geöffnet.

Stapelvorgaben

Hält man die Maustaste über einem Stapelsymbol im Dock etwas länger gedrückt, öffnet sich ein Kontextmenü. Unter "Inhalt anzeigen als" legt man fest, wie der Stapel gezeigt werden soll. Die Optionen bei "Anzeigen als" bestimmen, ob im Dock ein Ordnersymbol oder das zuletzt hinzugefügte Objekt zu sehen ist (Stapel). Und bei "Sortiert nach" legt man die Sortierreihenfolge fest.

0 Kommentare zu diesem Artikel
989422