1015487

So funktioniert Airport

23.03.2009 | 10:07 Uhr |

Die drahtlose Netzwerktechnologie Airport hat Apple im Juli 1999 mit dem ersten iBook-Modell und der grauen Basisstation in seine Produktlinien eingeführt. Anstatt die technische Bezeichnung IEEE 802.11 des Standards anzupreisen, erfand Apple einen pfiffigen Markennamen: Airport.

Um sich mit einem geschützten WLAN zu verbinden, muss man jeweils das dazugehörige Passwort angeben.
Vergrößern Um sich mit einem geschützten WLAN zu verbinden, muss man jeweils das dazugehörige Passwort angeben.

Airport ist Apples Bezeichnung für die drahtlose Netzwerktechnologie, die das Unternehmen in seinen Rechnern und in den WLAN-Basisstationen Airport Extreme, Airport Express und Time Capsule verwendet. Mit Ausnahme des Mac Pro ist jeder Mac standardmäßig mit Airport ausgestattet, beim Mac Pro muss man Airport optional hinzubestellen. Apple setzt wie alle anderen Hersteller von WLAN-Geräten und WLAN-Komponenten vom IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers) offiziell abgesegnete Standards ein. Daher ist jeder Mac über seine Airport-Verbindung auch zu drahtlosen Netzen kompatibel, die mit WLAN-Routern anderer Hersteller eingerichtet sind. Ebenso können Rechner mit anderen Betriebssystemen wie Windows und Linux auf das drahtlose Netz einer Airport-Basisstation zugreifen. Apple legt den Basisstationen zudem ein Airport-Dienstprogramm für Windows bei, mit dem man die Stationen auch unter Windows konfigurieren kann. Anders als andere Hersteller von WLAN-Routern bietet Apple keine Basisstationen mit eingebautem DSL-Modem an, so dass man für den Internetzugang zusätzlich ein DSL-Modem benötigt.

Airport aktivieren

Öffnet man das Airport-Menü mit gedrückter Wahltaste, gibt es zusätzliche Informationen.
Vergrößern Öffnet man das Airport-Menü mit gedrückter Wahltaste, gibt es zusätzliche Informationen.

Möchte man von einem Mac aus auf ein drahtloses Netz zugreifen, muss "AirPort" in der Systemeinstellung "Netzwerk" aktiviert sein, was standardmäßig der Fall ist. Am einfachsten ist der Zugriff auf ein drahtloses Netz über das Menü-Extra "AirPort", das man in der Systemeinstellung "Netzwerk" mit der Option "AirPort-Status in der Menüleiste anzeigen" aktiviert (auch diese Option ist standardmäßig eingeschaltet). Klickt man auf das Symbol in der Menüleiste, werden nach kurzer Wartezeit alle momentan verfügbaren drahtlosen Netze angezeigt, von denen man das gewünschte auswählt. Ein Schlosssymbol neben dem Netzwerknamen signalisiert, dass das Netz verschlüsselt ist und man für den Zugriff ein Passwort benötigt. Wählt man ein Netz aus, öffnet sich ein Fenster mit dem Eingabefeld für das Passwort. Mit der Option "Dieses Netzwerk merken" wird das Netz in die Liste der bekannten Netze (Bevorzugte Netzwerke) aufgenommen und das Passwort im Schlüsselbund gespeichert.

Dann meldet sich der Mac beim Neustart oder beim Anmelden eines Benutzers automatisch an diesem Netz an. Drahtlose Netze, deren Namen versteckt sind, erscheinen nicht im Airport-Menü. Um auf diese zuzugreifen, wählt man "Mit anderem Netzwerk verbinden" aus und muss danach den Namen des Netzes und das Passwort eintippen. Zudem muss man im Aufklappmenü die richtige Verschlüsselungsart angeben, da Airport diese bei einem versteckten Netz nicht automatisch erkennt. Dieselben Optionen erscheinen auch in der Systemeinstellung "Netzwerk" im Aufklappmenü bei "Netzwerkname".

0 Kommentare zu diesem Artikel
1015487