2088608

Ein Apple Developer Programm für alle

10.06.2015 | 15:57 Uhr |

Die WWDC 2015 bringt Veränderungen bei den Entwicklerprogrammen für iOS und OS X. Die Jahresgebühr entfällt in einigen Fällen.

Unter der neuen Bezeichnung „Apple Developer Programm“ fasst Apple ab sofort die Entwicklerprogramme für iOS und OS X zusammen. Für eine Jahresgebühr von 99 US-Dollar können Entwickler in Zukunft Programme für iOS, OS X und Watch OS entwickeln und veröffentlichen. Durch die neuen Änderungen müssen ab sofort auch die Entwickler von Safari-Erweiterungen die 99 US-Dollar pro Jahr bezahlen, damit Ihre Erweiterungen auch weiterhin in der Apple-Erweiterungs-Galerie aufgeführt werden. Bisher war dies kostenlos.
 
Während Entwickler seit der Einführung des iOS-Entwicklerprogramms immer eine Jahresmitgliedschaft für 99 US-Dollar abschließen mussten, wird es ab sofort möglich sein, die Entwicklungsumgebung Xcode kostenlos herunterzuladen und ohne die jährliche Gebühr Apps auf den eigenen Geräten zu testen. Diese neue Politik von Apple wird es unter anderem Schülern ermöglichen, kostenlos Apps zu entwickeln.
 
Die bereits bekannte Jahresgebühr von 99 US-Dollar wird erst dann fällig, wenn Entwickler auf Apples Dienste wie Beta-Tests durch Test-Flight oder auf Beta-Versionen von Apple Software zugreifen – oder eben ihre Apps im App Store veröffentlichen möchten.
 
Neben Apple hat dieses Jahr auch Microsoft die Entwicklung von Apps deutlich vereinfacht. Im Rahmen der BUILD-Conference kündigte Microsoft an, dass es mit Windows 10 möglich sein wird, Apps von anderen Plattformen wie iOS und Android einfacher als je zuvor zu Windows 10 portieren zu können. Apple war bis zur diesjährigen WWDC das einzige Unternehmen, das vorab eine Jahresgebühr forderte.
 
Nachdem Apple letztes Jahr bereits eine öffentliche Beta von OS X Yosemite veröffentlichte, bei der nicht nur Entwickler, sondern auch reguläre Kunden das neue Betriebssystem noch vor der Veröffentlichung testen konnten, erweiterte Apple das Programm in diesem Jahr um iOS. Über diesen Link können sich Interessenten mit Ihrer Apple ID für die öffentliche Beta anmelden .

 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2088608