1450754

Facebook-Timeline verschönern

30.03.2012 | 12:47 Uhr |

Die Timeline wird auf Facebook zur Pflicht. Wir zeigen hier, wie Sie Profil- und Hintergrundbild elegant miteinander verknüpfen und so Ihr Facebook-Profil gestalten.

Sehr einfach können Sie ein beliebiges Profilbild und ein weiteres Hintergrundbild für das Facebook-Profil auswählen. Doch das alleine ist langweilig, denn beide Bilder lassen sich auch dazu verwenden, ein gemeinsames Bild zu erzeugen. Dazu müssen Sie allerdings die exakten Abstände einhalten, damit das Gesamtbild korrekt sitzt. Wir haben dazu eine Photoshop-Vorlage gebaut , mit der Sie schnell und exakt Ihr Face­book-Profil gestalten können.

Schritt 1: Die Maße

Hier geben wir einen Überblick der Maße für das Hintergrund- und Profilbild. Facebook stellt das Hintergrundbild mit 849 x 315 Pixel dar, das Profilbild mit 125 x 125 Pixel. Das Profilbild ragt links inklusive dem fünf Pixel breiten Rahmen 22 Pixel in das Bild.

Schritt 2: Vorlage verwenden

Die Vorlage im Photoshop-Format können Sie mit jedem Bildbearbeitungsprogramm verwenden, das dieses Format unterstützt, sogar mit dem kostenlosen Online-Editor Pixlr.com

In unserem Beispiel verwenden wir Photoshop CS5. Öffnen Sie die Vorlage " Facebook-Profil_Neu.psd ". Das weiße Feld der Vorlage stellt die Größe des Titelbilds dar, das hellblaue Quadrat das Profilbild. Öffnen Sie das gewünschte Foto und kopieren es in die oberste leere Ebene namens "Hier Foto einfügen".

Diese Ebene ist auf 50 Prozent Deckkraft gestellt, so lässt sich nun die Größe des Fotos mittels Transformations-Werkzeug ("Befehl-T") und durch Verschieben optimal auf die Maske anpassen. Ein herkömmliches Foto hat eine vielfach höhere Auflösung als das Titelbild, daher muss man das Bild stark auszoomen, um die Ecken des Transformationsrahmens zu erreichen. Mit gedrückter Umschalttaste können Sie übrigens das Foto verzerrungsfrei skalieren.

Schritt 3: Profil- und Hintergrundbild auswählen

Nachdem Sie das Bild auf der Maske nach Ihren Wünschen positioniert haben, wählen Sie mit dem Auswahlrechteck den Bereich des Profil- beziehungsweise Hintergrundbilds aus

Dafür haben wir für Photoshop-Anwender schon etwas vorbereitet, im Kanälefenster finden Sie die beiden Alpha-Kanäle "Auswahl Profilbild" und "Auswahl Titelbild". Hier ziehen Sie im Kanälefenster einfach die gewünschte Auswahl auf das untere linke Kreissymbol und Sie erhalten so einen Auswahlrahmen. Dies ist unter Photoshop Elements nicht möglich. Dafür können Sie hier die Auswahl mit Unterstützung der Hilfslinien vornehmen, sie sind magnetisch und so dockt die Auswahl pixelgenau an.

Schritt 4: Profil- und Hintergrundbild speichern

Im letzten Bearbeitungsschritt erzeugen Sie aus den ausgewählten Bildbereichen eigene Bilddateien

Wechseln Sie im Ebenenfenster auf die oberste Ebene "Hier Foto einfügen" und kopieren den Bildausschnitt mit "Befehl-C" in die Zwischenablage. Mit "Befehl-N" erstellen Sie dann ein neues Bild, als Vorgabe übernimmt Photoshop die Maße aus der Zwischenablage. Fügen Sie nun mit "Befehl-V" das Foto in das leere Bild und speichern es unter "Datei > Speichern unter" (Tastenkombination "Umschalt-Befehl-S") im JPEG-Format mit entsprechendem Dateinamen.

TIPP Das Profilbild müssen Sie zunächst auf 180 x 180 Pixel vergrößern, damit Facebook es annimmt. Dazu wählen Sie "Bild > Bildgröße", geben im obersten Fenster die Pixelmaße 180 x 180 ein und wählen unter Bild neu berechnen die Methode "Bikubisch glatter".

Schritt 5: Auf Facebook hochladen

Die Arbeit ist fast erledigt. Im letzten Schritt laden Sie die erstellten Profil- und Hintergrundbilder nur noch in das Profil von Facebook

Dazu fahren Sie in Ihrem Facebook-Profil mit der Maus auf das Profil- beziehungsweise Hintergrundbild. Ein Dialogfenster erscheint, über das Sie die Bilder hochladen können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1450754