1235125

Wake on LAN mit dem iPad im Heimnetz

15.09.2011 | 11:16 Uhr |

Damit Fernwartung klappt, wenn sich Mac oder PC im Ruhezustand befinden, kommt "Wake on LAN" zum Einsatz. Unser Ratgeber zeigt, wie Sie Ihren Mac aus der Ferne wecken - falls eine bestimmte Voraussetzung im Heimnetz gegeben ist

Splashtop Remote Desktop
Vergrößern Splashtop Remote Desktop

Viele Netzwerk-Administratoren nutzen sichere Internet-Verbindungen, um die Wartung ihrer PCs und Macs auch unterwegs durchführen zu können. Zahlreiche Aufgaben lassen sich vom iPad aus erledigen, geeignete Wartungs-Apps gibt es zuhauf. Mit ihnen kann man entsprechend eingestellte Macs und Windows-PCs fernsteuern, der Bildschirminhalt des Rechners erscheint am iPad . Problematisch wird es, wenn ein PC in den Ruhezustand fällt, dann lassen sich VNC-Programme auf iPad oder Notebook nicht nutzen. Über " Wake on LAN " steht eine Option zur Verfügung, die Rechner über eine Wi-Fi- oder UMTS-Verbindung aus dem Ruhezustand zu erwecken. Wir stellen ein Tool und die Technik vor.

Wake on LAN am Rechner erlauben

Damit Wake on LAN (WOL) funktioniert, müssen Mac beziehungsweise PC per Ethernet -Kabel mit dem Router des Netzwerks verbunden sein. WOL läuft nicht über Wi-Fi-Verbindungen. Am Mac muss in der Systemeinstellung "Energie sparen" die Checkbox "Ruhezustand bei Netzwerkzugriff beenden" aktiviert sein.

Wake on LAN mit dem iPad im Heimnetz
Vergrößern Wake on LAN mit dem iPad im Heimnetz

In Windows 7 ist Wake on LAN bei Desktop-Computern standardmäßig aktiviert, bei Laptops jedoch standardmäßig deaktiviert. Hier ist je nach Hardware oft noch etwas Arbeit vonnöten.

Wake on LAN mit dem iPad im Heimnetz
Vergrößern Wake on LAN mit dem iPad im Heimnetz

Der Benutzer muss neben der Konfiguration im BIOS unter Umständen zusätzliche Einstellungen der Netzwerkadapter vornehmen und zudem Port 9 (UDP) in Windows-Firewall freischalten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1235125