1047034

Alternative Videoplayer fürs iPhone

04.04.2011 | 10:30 Uhr |

Mit alternativen Playern lassen sich die Videofähigkeiten des iPhone deutlich erweitern. Wir zeigen, wie man Filme in Quicktime-fremden Formaten ohne Probleme am iPhone anschauen kann

Der Videoplayer in der iPod-App des iPhone ist wählerisch. Er akzeptiert MPEG-4- oder H.264-kodierte Filme. Bei Filmdateien von Freunden oder aus dem Internet steht man daher oft vor dem Problem, dass diese sich nicht so ohne Weiteres am iPhone abspielen lassen. Im Folgenden beschäftigen wir uns damit, welche Möglichkeiten es gibt, dieses Problem zu lösen.

Import in iTunes

Der Standardweg zum iPhone führt über die Synchronisierungsfunktion von iTunes . Das klappt nur mit Quicktime-kompatiblen Formaten. Einige außerhalb des Apple-Universums sehr gebräuchliche Formate wie Divx oder Xvid müssen daher für den Import umgewandelt werden. Über externe Codecs kann man Quicktime auch zusätzliche Formate beibringen. Aber selbst wenn man die Dateien in iTunes bekommt, muss man sie meist noch für das iPhone umwandeln. Diese H.264-Kodierung ist jedoch ein aufwendiger Prozess, mit dem sogar aktuelle Rechner noch einige Zeit beschäftigt sind.

Player vs. Umwandlung

Um einen Film nur einmal zu sehen, lohnt sich der Aufwand für die Konvertierung kaum. Da installiert man besser eine Video-App auf dem iPhone, die Fremdformate wiedergeben kann.

Neben der lästigen Wartezeit gibt es noch ein weiteres wichtiges Argument gegen die Konvertierung. Da im Videobereich verlustbehaftete Formate genutzt werden, kommt es bei jeder Umwandlung und der damit verbundenen erneuten Kompression zu einer Verschlechterung der Qualität. Man kann die Verluste begrenzen, indem man ein zu hochwertiges Zielformat wählt, doch das kostet dann unnötig viel Platz auf der Festplatte und auf dem iPhone.

Alternative Player nutzen

Die alternativen Player können nicht auf die normale Filmsammlung im iPod-Bereich des iPhone zugreifen, sondern erhalten ihr Futter über die Dateifreigabe in Filmtransport Die Freigabeordner von iTunes sind nicht an einen Rechner oder eine iTunes-Mediathek gebunden. Man kann das iPhone daher an beliebige Macs und PCs anschließen, um mit ihnen Videos auszutauschen. iTunes . Um Filme auf das iPhone zu übertragen, wählen Sie es in iTunes in der Medienspalte aus. Dann klicken Sie auf den Reiter "Apps". Unten im Fenster finden Sie dort den Bereich "Dateifreigabe". In der linken Liste sehen Sie die Apps, die einen öffentlichen Ordner anbieten, wozu auch die alternativen Videoplayer gehören. Wählen Sie eine App aus, erscheint rechts daneben der Inhalt ihres Austauschordners. Ziehen Sie Filme hierher, werden sie sofort auf das iPhone kopiert und stehen der App zur Verfügung. Umgekehrt lassen sich auch Dateien auf den Rechner kopieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1047034