1020810

Mit Mobile Me das iPhone wiederfinden

13.07.2009 | 12:15 Uhr |

Hat man iPhone oder iPod Touch verloren oder ist es gar gestohlen worden, gibt es jetzt mit der Suchfunktion die Chance auf ein Happy End - ein Mobile-Me-Account bei Apple vorausgesetzt

Zu den zu Recht viel beachteten Neuheiten von iPhone-OS 3 gehört die Möglichkeit, ein verlorenes iPhone oder einen iPod Touch wiederzufinden. Voraussetzung ist eine kostenpflichtige Mitgliedschaft bei Apples Online-Dienst Mobile Me, dessen Leistungsspektrum pünktlich zur Vorstellung von iPhone-OS 3 um die Funktion "Mein iPhone suchen" erweitert wurde. Auf einer Google-Karte stellt Mobile Me dar, wo sich das verlorene Gerät gerade befindet.

Die Suche nach dem Handy in den eigenen vier Wänden kennt fast jeder: Man schnappt sich das Festnetztelefon, ruft seine eigene Handynummer an und folgt dann dem Klingelton.

Suche außerhalb

Das Vorgehen hilft nicht, hat man das iPhone unterwegs verloren oder ist es gar gestohlen worden. Hier setzt der Mobile-Me-Service an. Sind die entsprechenden Voreinstellungen am iPhone oder iPod Touch vorgenommen, zeigt Mobile Me den aktuellen Standort des Geräts auf einer Karte an. Der Benutzer kann nun per Internet-Verbindung eine maximal 160 Zeichen lange Meldung verfassen, die auf dem Display des Geräts angezeigt wird, und optional Daten auf dem iPhone/iPod löschen. Letzteres ist wichtig, wenn man sensible Daten nicht in falsche Hände geraten lassen will.

Mobile Me nutzt eine Kombination aus Lokalisierung über das GPS-Modul (nur iPhone 3G und 3G S bei GPS-Verbindung), über Wi-Fi-Lokalisierung (iPod Touch und iPhone 2G) oder altenativ über die Triangulationsberechnung der Sendemasten (iPhone).

Damit das Ganze klappt, sind am iPhone beziehungsweise iPod Touch einige Vorbereitungen zu treffen, die wir erläutern. Die Funktion ist sehr hilfreich, auch wenn böswillige Zeitgenossen die Lösung aushebeln können. vr

0 Kommentare zu diesem Artikel
1020810