989424

Finder: Daten organisieren

01.03.2008 | 16:38 Uhr |

Das Finder-Fenster wartet mit mehreren Darstellungsmöglichkeiten auf, Cover Flow ist dabei sicher die spekatkulärste.

icon Finder
Vergrößern icon Finder

Die Seitenleiste

Um auf Ordner und Dokumente zuzugreifen, öffnet man im Finder entweder mit Befehlstaste-N ein neues Fenster oder macht einen Doppelklick auf ein Festplatten- oder Ordnersymbol. Für den schnellen Zugriff auf wichtige Objekte gibt es im Fenster die Seitenleiste. Unter "Geräte" erscheinen alle verfügbaren internen und externen Volumes inklusive ins Laufwerk eingelegter CDs/DVDs. Sind in einem Netz Rechner per Filesharing freigegeben, findet man sie unter " Freigaben ". Über die Einträge unter "Orte" greift man auf den Privatordner, die Programme, den Schreibtisch und den Ordner "Dokumente" zu. Und unter "Suche" sind gespeicherte Suchanfragen zu finden.

Seitenleiste einstellen

Welche Objekte standardmäßig in der Seitenleiste erscheinen, legt man in den Voreinstellungen des Finders fest. Dazu ruft man "Finder > Fenstervorgabe welche der Finder in einem neuen Fenster zeigt, legt man in den Finder-Voreinstellungen im Aufklappmenü unter "Allgemein" fest. Standardmäßig ist es der Privatordner. Einstellungen" auf, aktiviert "Seitenleiste" und markiert diejenigen Elemente, die in der Seitenleiste erscheinen sollen. Außerdem lässt sich die Seitenleiste manuell bearbeiten. Innerhalb der einzelnen Kategorien ändert man mit der Maus die Reihenfolge der Elemente, nicht benötigte Elemente zieht man aus der Leiste heraus. Sie verabschieden sich in einer kleinen Wolke. Außerdem kann man jeden beliebigen Ordner per Maus in die Abteilung "Orte" ziehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
989424