989076

Schriftsammlung

01.03.2008 | 12:23 Uhr |

Schriften gibt es zuhauf, sie verleihen einem Dokument die persönliche Note. Schriftsammlung sorgt für Ordnung bei den Fonts im System

schriftsammlung
Vergrößern schriftsammlung

Wer den Mac hauptsächlich zum Surfen, Mailen und Verwalten seiner Musik und Filme nutzt, dem wird das Programm sicher nie aufgefallen sein. Die Rede ist von Schriftsammlung. Jeder Mac ist mit diversen Schriften ausgestattet, die sich in Print- und Webpublikationen nutzen lassen. Die verschiedensten Mac-Programme zeigen die verfügbaren Schriften, wenn man Text nutzen will.

Verwaltung

Schriftsammlung verwaltet alle im Lieferumfang enthaltenen Schriften, man kann diese in sämtlichen Größen darstellen und sogar drucken lassen, um die Auswahl einer Schrift zu erleichtern.

Soll man für eine Firma, etwa als Dienstleister, ein Printdokument erstellen, gilt es meist, zusätzliche Schriften zu installieren. Die meisten Firmen haben eine eigene Hausschrift, Fonts gibt es sowohl kostenpflichtig als auch gratis.

Verwaltung Schriften für ein Projekt sollten immer als Bibliothek angelegt werden, sie lässt sich jederzeit deaktivieren.
Vergrößern Verwaltung Schriften für ein Projekt sollten immer als Bibliothek angelegt werden, sie lässt sich jederzeit deaktivieren.

Schriftverwaltung hilft bei deren Installation über den Menübefehl "Ablage -> Schrift hinzufügen". Das Programm kopiert in diesem Fall die Schrift(en) entweder in das Verzeichnis "Library/Fonts" oder das gleichnamige im Home-Verzeichnis des Benutzers .

Wurde eine Schrift doppelt installiert oder ist die Schriftdatei fehlerhaft, warnt Schriftsammlung. Der Nutzer kann per Menübefehl veranlassen, doppelt installierte Schriften zu löschen, damit sie keine Probleme in den Dokumenten verursachen. Zur Ordnung zusätzlich installierter Fonts bietet das Programm "Bibliotheken" und "Sammlungen".

0 Kommentare zu diesem Artikel
989076