2193701

Bilder in Fotos für OS X schneller bearbeiten

28.04.2016 | 12:44 Uhr |

Bildbearbeitung leicht gemacht: Mithilfe von Tastenkürzeln lassen sich Bilder in Fotos für OS X schneller manipulieren.

Das Programm Fotos für OS X hat Apple als Nachfolger von iPhoto bestimmt, was aber wegen des (noch) geringeren Funktionsumfangs nicht bei allen Anwendern gut ankommt. Bei den Bearbeitungsoptionen muss Fotos aber nicht mehr gegenüber iPhoto zurückstecken, zumal sich die Entwickler auch bemüht haben, weitgehend dieselben Tastenkürzel wie in iPhoto zu verwenden.

Welche Optionen im Werkzeug „Anpassen“ erscheinen, legt man mit einem Klick auf „Hinzufügen“ fest.
Vergrößern Welche Optionen im Werkzeug „Anpassen“ erscheinen, legt man mit einem Klick auf „Hinzufügen“ fest.

Um in den Bearbeiten-Modus zu gelangen, genügt es, die Zeilenschaltung zu drücken, wenn das Bild im Fenster groß dargestellt wird beziehungsweise wenn eine Miniatur markiert ist. Mit derselben Taste wird der Modus auch wieder beendet. Bearbeitet man die Bilder, wird die Seitenleiste automatisch ausgeblendet, die Miniaturen lassen sich mit Wahltaste-S ein- und ausblenden. Sofern das Bild im Fenster groß dargestellt wird oder man sich schon im Bearbeiten-Modus befindet, kann man mit folgenden Tasten direkt zu einem bestimmten Werkzeug wechseln:

A - Anpassen

C - Beschneiden

E - Rote Augen

F - Filter

R - Retuschieren

Durch Drücken der Zeilenschaltung wird in Fotos der Bearbeitenmodus für ein markiertes Bild geöffnet.
Vergrößern Durch Drücken der Zeilenschaltung wird in Fotos der Bearbeitenmodus für ein markiertes Bild geöffnet.

Ein wichtiges Tastenkürzel hat sich gegenüber iPhoto jedoch geändert: Um sich den Originalzustand eines bearbeiteten Bildes anzeigen zu lassen, drückt man die Taste M (und nicht wie bei iPhoto die Umschalttaste). Was in Fotos ebenfalls anders ist: Um zum nächsten oder vorhergehenden Bild zu wechseln, muss man die Pfeiltasten der Tastatur verwenden, per Wischgeste wie in iPhoto geht es nicht. Außerhalb des Bearbeiten-Modus funktionieren die Wischgesten dagegen. Andererseits kann man in Fotos festlegen, welche Optionen unter „Anpassen“ erscheinen. Dazu klickt man auf „Hinzufügen“ und markiert die gewünschten Optionen beziehungsweise entfernt die Markierung. Damit diese Einstellungen für alle Bilder gelten, ist noch ein Klick auf „Als Standard sichern“ notwendig.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2193701