989236

Automator

01.03.2008 | 14:42 Uhr |

Mit Automator liefert Apple eine Art Modulbaukasten zur Kombination von Funktionen aus diversen Programmen zu einem Arbeitsablauf.

Die Aufgabe von Automator besteht in der Automatisierung von Arbeitsabläufen. Dafür bietet das Programm eine große Zahl von Befehlen aus diversen Applikationen, die sich mit der Maus in einer grafischen Oberfläche zu einem neuen Programm arrangieren lassen. Das Ganze erinnert an einen Baukasten für Programmierer, bei dem man aber, ohne eine Zeile Code zu tippen, die einzelnen Funktionen aneinanderreiht. Sollte die Ausgabe eines Moduls nicht als Eingabe für das nachfolgende taugen, warnt Automator.

Montage

Starthilfe Beim Anlegen einer neuen Aktion hilft ein Assistent mit Vorgaben für typische Einsatzzwecke.
Vergrößern Starthilfe Beim Anlegen einer neuen Aktion hilft ein Assistent mit Vorgaben für typische Einsatzzwecke.

Das Herz von Automator ist die Bibliothek im linken oberen Bereich des Fensters. Sie stellt zahlreiche einfache Befehle aus diversen Programmen zur Verfügung, die sogenannten Aktionen. Das kann die Anweisung an den Finder sein, ausgewählte Dateien zu kopieren, oder der Befehl an das Programm Vorschau, ein Bild ins TIF-Format zu wandeln. Auch die iLife-Programme unterstützen diverse Aktionen. Dabei ist Automator prinzipiell nicht auf Apple-Applikationen beschränkt. Es steht Entwicklern frei, Aktionen für ihre Software hinzuzufügen.

Automator zeigt die Programme und Aktionen übersichtlich in zwei Listen. Ist ein Programm ausgewählt, führt Automator rechts daneben die dazu verfügbaren Aktionen auf. Diese können Sie mit der Maus in den rechten Teil des Automator-Fensters ziehen und so zu einer Sequenz zusammenfügen, einem "Arbeitsablauf". Dort lassen sich die einzelnen Befehle dann noch konfigurieren, zum Beispiel beim Speichern einer Datei ein Zielort oder ein Name angeben. Eine Aktion kann auch einfach später die Ausführung kurz anhalten, um nach einer benötigten Einstellung zu fragen.

Den fertigen Ablauf sichern Sie dann als Automator-Dokument oder auch als eigenständiges Programm, das sich später im Finder einfach per Doppelklick starten lässt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
989236