1037864

Cloud-Computing

23.07.2010 | 10:27 Uhr |

Cloud-Computing ist in aller Munde: Google macht Microsoft mit Office-Programmen "in der Cloud" Konkurrenz, Microsoft seinerseits will Teile seines Office-Paketes in das Web auslagern. Auch Apple nutzt die Cloud.

Cloud - Wolke bei Sonnenuntergang
Vergrößern Cloud - Wolke bei Sonnenuntergang

"Cloud Computing" (Deutsch etwa: Rechnen in der Wolke) bezeichnet einen Ansatz, Rechnerinfrastrukturen über Netzwerk und Internet zur Verfügung zu stellen. Google Docs ist ein solcher Service. Er stellt dem Nutzer nicht nur Speicherplatz für Dokumente im Internet bereit, sondern auch Programme, im Fall von Google Docs für Textverarbeitung und Tabellenkalkulation. Apple bietet mit Mobile Me einen kostenpflichtigen Online-Dienst, ein Bestandteil ist ein Online-Volume im Internet, also eine immer erreichbare Festplatte. Dropbox bietet ein solches Volume kostenlos. Macs, Windows-PCs, iPhone, iPad und Co haben Online-Zugriff auf einen gemeinsamen Datenbestand. Google will mit seinem für 2010 angekündigten Netbook-Betriebssystem Chrome-OS noch einen Schritt weitergehen: Lokal läuft dann ledigliche eine spezielle Linux-Variante mit dem Browser Chrome , alle Daten und weiteren Programme sind auf den Servern Googles gespeichert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1037864