989150

iChat

01.03.2008 | 13:40 Uhr |

In der aktuellen Version ermöglicht iChat neben reiner Kommunikation per Text auch Audio- und Videochats über das Internet. Die Beteiligten können dabei sogar gemeinsam an Dokumenten arbeiten.

icon iChat
Vergrößern icon iChat

Das ursprünglich als Textchatprogramm gestartete iChat wurde mit Mac-OS X 10.2 im August 2002 erstmals ausgeliefert. Inzwischen ist aus der Software für Apple-Rechner ein Multi-Protokoll-Client geworden, welcher Benutzer mit .Mac-, AIM-, ICQ- oder Jabber-Account und geeigneter Software live Text-, Audio- und Videonachrichten austauschen lässt.

Neben Chats über das Internet erlaubt iChat auch solche im lokalen Netzwerk über das Protokoll Bonjour. Letzterer Einsatz findet sich häufig in Firmen, wo dann auch der seit Tiger (Mac-OS X 10.4) mit der Serverversion des Betriebssystems ausgelieferte iChat-Server ermöglicht, ein geschlossenes Chat-Inhouse-System einzurichten, das keine externen Server oder Strecken im Internet nutzt.

Audio und Video

Nach iChat, das nur den Austausch von Textnachrichten erlaubte, bietet sich mit iChat AV seit 2003 (öffentliche Betaversion) eine Fassung, die Audio- und Videoverbindungen über das Internet ermöglicht. Voraussetzung dabei ist natürlich, das den beteiligten Partnern neben dem Programm auch ein Mikrofon (integriert oder extern) und eine Kamera (iSight oder Digitalcamcorder) zur Verfügung stehen.

iChat stellt in der Kontaktliste mit einem kleinen Icon neben dem Benutzernamen der jeweiligen Kommunikationspartner dar, ob dort nur Mikrofon oder auch Kamera oder aber nichts von beidem in Verwendung ist. iChat ermöglicht allerdings auch einseitige Audio- oder Videochats, bei denen nur ein Teilnehmer über Mikrofon und/oder Kamera verfügt.

Seit Mac-OS X 10.4 bietet iChat auch Videokonferenzen mit maximal drei Benutzern. Dabei sollten allerdings alle Beteiligten über entsprechend neue Macs verfügen.

iChat Theater

Noch einen Schritt weiter geht iChat Theater. Hier lassen sich in Videochats zusätzlich Dokumente einblenden. iChat unterstützt dabei eine ganze Reihe von Formaten und Datentypen. So lassen sich ganze iPhoto-Alben parallel zum Videochat übertragen und auf der anderen Seite ansehen, dazu Filme oder Präsentationen. iChat wird in diesem Fall zu einem mächtigen Groupware-Tool, mit dessen Hilfe voneinander entfernt arbeitende Menschen gemeinsam und interaktiv Projekte verfolgen können.

Der Benutzer, der eine iChat-Theater-Verbindung initiiert (Menü "Ablage -> Filesharing über iChat Theater") tritt beim Chat als Moderator auf, sein Bild erscheint beim Kommunikationspartner klein neben dem Dokument, das gemeinsam betrachtet oder bearbeitet wird.

Lesen Sie weiter: So nutzen Sie iChat

0 Kommentare zu diesem Artikel
989150