1528102

Tracking mit Glympse - auch ohne iPhone

23.07.2012 | 12:43 Uhr |

Glympse ist eine coole Tracking-Lösung fürs iPhone mit einigen nützlichen Extras. Wir zeigen, wie man den kostenlosen Dienst nutzt

Das iPhone ist dank GPS und mobilem Internet praktisch jederzeit in der Lage, seine exakte Position zu melden. Eine tolle Tracking-Lösung, die hiervon Gebrauch macht, ist Glympse . Die App meldet die Position an einen Server. Anders als bei Apples Meine Freunde suchen kann man die Verfolgung aber von vornherein zeitlich begrenzen. Das spart Strom und schützt die Privatsphäre, da man nicht vergessen kann, den Dienst wieder zu deaktivieren. Außerdem lässt sich die Position nicht nur über die App, sondern auch über eine Webseite verfolgen, wodurch der Empfänger lediglich einen Webbrowser benötigt.

Allgemeine Einstellungen

Glympse starten und konfigurieren

3. Über Settings sind weitere Einstellungen erreichbar.
Vergrößern 3. Über Settings sind weitere Einstellungen erreichbar.

Beim ersten Start fragt Glympse, ob es Push-Nachrichten (für Statusmeldungen) und den aktuellen Ort verwenden darf. Zumindest das Zweite müssen Sie erlauben, damit die App Zugriff auf den GPS-Chip erhält. Es folgt ein Startscreen, von dem aus man dann sofort seine erste Glympse-Meldung verschicken kann. Mit "dismiss" gelangen Sie ohne weitere Aktion zur App. Um gleich hier zu landen, können Sie den Startscreen auch dauerhaft deaktivieren. In der Menüleiste am unteren Rand finden Sie fünf Tasten, wobei "Map" die aktuelle Position zeigt. Mit "Send" bereiten Sie eine neue Meldung vor, "History" zeigt die bereits verschickten Mitteilungen, und unter "Favoriten" können Sie Routen, die Sie öfter nehmen, auf Abruf speichern. Ganz rechts lassen sich über "Settings" allgemeine Einstellungen vornehmen. Hier können Sie zum Beispiel ein Foto und einen Nickname für sich festlegen, die dann mit der Glympse-Nachricht übertragen werden. Dazu lässt sich die Geschwindigkeitsangabe auf km/h umstellen. Erhalten Sie einen Glympse-Link, können Sie ihn direkt mit der App öffnen lassen. Außerdem können Sie für eine direkte Veröffentlichung auf Twitter und Facebook Ihre Account-Daten eintragen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1528102