2228146

Highlight iOS 10: Widgets konfigurieren und nutzen

17.10.2016 | 15:26 Uhr |

Mehr Übersicht schon im Sperrbildschirm: In iOS 10 gibt Apple Widgets mehr Raum – auch jenen von Drittherstellern.

Das Zusammenspiel von Sperrbildschirm, Mitteilungen und Widgets zählt zu den großen Highlights von iOS 10. Mit einem Wisch nach rechts landet man in der Widget-Ansicht. Hier lassen sich unterschiedlichste Informationen individualisiert und übersichtlich zusammenstellen. Sowohl Apple-eigene Apps als die von zahlreichen Drittherstellern bieten in beliebig großen Fenstern Informationen an. Wetterinformationen, anstehende Termine, Nachrichten, aber auch die jüngsten Schlagzeilen der favorisierten News-App – der Art und dem Umfang der dargestellten Informationen hat Apple keine Grenzen gesetzt. Es ist allein Sache der Entwickler, ob sie Widgets anbieten und wie diese aussehen, mit der Installation der App gelangt auch automatisch das Widget auf iPhone und iPad.

Widgets verwalten: Scrollen Sie in der Widget-Ansicht (Wisch nach rechts im Sperrbildschirm) ganz nach unten - dann können Sie Widgets aus der Ansicht entfernen oder per Ziehen ihre Reihenfolge ändern.
Vergrößern Widgets verwalten: Scrollen Sie in der Widget-Ansicht (Wisch nach rechts im Sperrbildschirm) ganz nach unten - dann können Sie Widgets aus der Ansicht entfernen oder per Ziehen ihre Reihenfolge ändern.

Ab Werk sind einige wenige Widgets voreingestellt. Das sind die aktuellen Termine aus dem Kalender von iOS, die "Siri App Vorschläge" (also zu einer bestimmten Uhrzeit oder an einem bestimmten Ort häufig genutzte Anwendungen),  von Apple ausgewählte News, schlichte Informationen zum Wetter, Karten und Aktienkurse - Dax und APPL. Wer in der Liste der Informationen nach unten scrollt, landet bei der Widget-Zentrale, die Apple unter dem Punkt „Bearbeiten“ versteckt hat. Dort lassen sich Widgets ein- und ausschalten oder in der Reihenfolge verschieben. Je besser die App-Entwickler Widgets für ihre Anwendungen nutzen, desto leichter hat man als Anwender alle wichtigen Infos im Blick, ohne die einzelnen Apps ständig aufrufen zu müssen. Das elegante neue Erscheinungsbild macht die Widgets übrigens auch besser lesbar, da sich die einzelnen Fenster mit ihren runden Ecken besser voneinander absetzen. Am iPad lassen sich die Widgets sogar in zwei Reihen nebeneinander darstellen. In der Verwaltung kann man daher ein bestimmtes Widget entweder der linken oder der rechten Spalte zuordnen. Im Hochformat zeigt der Sperrbildschirm dann erst die "linken", dann die "rechten" Widgets an.

Apps, die Widgets anbieten, tauschen automatisch in der Widget-Verwaltung an. Mit einem Tipp auf das grüne Plus fügen Sie das Widget hinzu. Auch die App der Macwelt bietet selbstverständlich ein Widget.
Vergrößern Apps, die Widgets anbieten, tauschen automatisch in der Widget-Verwaltung an. Mit einem Tipp auf das grüne Plus fügen Sie das Widget hinzu. Auch die App der Macwelt bietet selbstverständlich ein Widget.

Neben der Widget-Zentrale spielt die Mitteilungszentrale eine entscheidende Rolle. Nur die Apps, bei denen der Anwender in den Einstellungen Hinweise erlaubt hat, dürfen in der vom Anwender festgelegten Form Benachrichtigungen schicken. Sie poppen entweder am Sperrbildschirm auf (wenn die entsprechende Option aktiviert ist) oder lassen sich mit einem Wisch von oben am Sperrbildschirm einblenden. Dort kann man sie lesen, direkt auf sie reagieren (Mails und Nachrichten beantworten, Termine akzeptieren und mehr) und sie löschen – in iOS 10 übrigens zum ersten Mal auch gesammelt.

Mehr Platz auf dem Bildschirm: Das iPad kennt auch im Querformat einen Sperrbildschirm, hier sind die Widgets zweispaltig angeordnet - und lassen sich in der Verwaltung entsprechend zuordnen.
Vergrößern Mehr Platz auf dem Bildschirm: Das iPad kennt auch im Querformat einen Sperrbildschirm, hier sind die Widgets zweispaltig angeordnet - und lassen sich in der Verwaltung entsprechend zuordnen.

Mit Widgets und Mitteilungen hat Apple in iOS 10 zwei zentrale Elemente zur Interaktion geschaffen. Je mehr App-Hersteller Widgets und Mitteilungen klug einsetzen, desto mehr lässt sich an iPhone und iPad schon am Sperrbildschirm erledigen. Wie Sie sich Ihre Widgets konfigurieren, bleibt dann Ihren Bedürfnissen und Wünschen überlassen.

Hier die zweispaltige Ansicht. Dreht man das iPad wieder in das Hochformat, sind zuerst die Widgets der linken Spalte dargestellt, dann die der rechten.
Vergrößern Hier die zweispaltige Ansicht. Dreht man das iPad wieder in das Hochformat, sind zuerst die Widgets der linken Spalte dargestellt, dann die der rechten.
0 Kommentare zu diesem Artikel
2228146