989196

DVD-Player

20.03.2008 | 14:10 Uhr |

Wer ihn hat, braucht kein Stand-alone-Gerät mehr: Apples DVD-Player bringt die Film-Scheiben auf den Mac.

DVD-Player
Vergrößern DVD-Player

Schon lange erlaubt der Mac das Abspielen von Video-DVDs. Softwareseitig übernimmt den Job das Programm DVD-Player. Voraussetzung ist natürlich, dass ein DVD-Laufwerk eingebaut ist - dies ist aber bei allen Macs Standard. Der neue DVD-Player bietet eine Bedienleiste und eine Menge zusätzlicher Optionen. So kann das Programm Lesezeichen zum Markieren von Filmstellen und Vorschaubilder aller Kapitel anzeigen. Läuft der Film im Fenster, kann man über eine Palette auf diese Einträge zugreifen. Es gibt außerdem eine Schnittfunktion, mit der sich Szenen markieren und speichern lassen.

Im Fenster-Modus bietet DVD-Player die altbekannte Fernbedienung. Die neue Bedienleiste wird nur im Vollbildmodus am unteren Rand eingeblendet und enthält unter anderem einen Schieber, mit dem der Betrachter bei mitlaufender Anzeige an jede Stelle des Films springen kann. Darüber hinaus gibt es nun eine automatische Zoomfunktion, die schwarze Balken verschwinden lässt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
989196