1037343

Airport-Laufwerk einrichten

09.07.2010 | 15:56 Uhr |

An eine Airport-Extreme-Station angeschlossene USB-Festplatten lassen sich von allen Rechnern im Netz aus benutzen. So geht’s.

Zugriff einrichten

Ist die Gastzugriff Aktiviert man den Gastzugriff, lässt sich festlegen, ob Gäste Dateien nur lesen oder diese auch bearbeiten dürfen. Gäste sehen immer alle Dateien, außer man legt Accounts an. Dann haben Gäste nur Zugriff auf das allgemeine Verzeichnis, das den Namen der Festplatte trägt. Airport-Basisstation noch nicht eingerichtet, lässt sie sich nach einem Klick auf "Fortfahren" im Airport-Dienstprogramm mit Hilfe des Assistenten schnell konfigurieren. Im ersten Fenster gibt man der Station einen Namen und legt ein Kennwort für den Zugriff auf die Station fest. Nur mit diesem kann man später die Einstellungen mit dem Airport-Dienstprogramm ändern. Das Kennwort dient standardmäßig auch dazu, auf die an die Station angeschlossene Festplatte zuzugreifen. Möchte man für den Festplattenzugriff ein anderes Passwort verwenden, aktiviert man "Anderes Kennwort für den Schutz der Laufwerke verwenden" und tippt das Kennwort ein. Anschließend richtet man das drahtlose Netz ein und vergibt dazu einen Netzwerknamen und ein Kennwort (siehe " WLAN "). Die Station verwendet ausschließlich die sichere WPA-Verschlüsselung. Dann tippt man noch die Informationen für den Internetzugang ein (siehe "DSL-Modem"), sofern ein DSL-Modem angeschlossen ist, und überträgt abschließend die Einstellungen auf die Station. Bei dieser Konfiguration wird der Gastzugriff auf die Festplatte nicht aktiviert.

Manuelle Konfiguration

Verwendet man statt des Assistenten die manuelle Konfiguration, so findet man die Eingabefelder für Name und Passwort der Station unter "Basisstation", die Netzeinstellungen unter "Drahtlos" und die Einstellungen für den Internetzugang unter "Internet". Um die Festplatten zu konfigurieren, klickt man in der Symbolleiste auf "Laufwerke". In der gleichnamigen Abteilung werden alle an die Station angeschlossenen Festplatten aufgelistet, unter "File-Sharing" aktiviert man den Zugriff auf die Festplatten und legt über das Aufklappmenü "Laufwerke schützen" fest, ob für den Zugriff das Stationspasswort oder ein Laufwerkskennwort verwendet werden soll. Letzteres tippt man dann in die Eingabefelder ein. Als dritte Option steht "Mit Accounts" zur Verfügung. Damit lassen sich passwortgeschützte Benutzerkonten anlegen. Die Benutzer können dann nur auf ihren eigenen Ordner und auf das allgemeine Verzeichnis auf der Festplatte zugreifen. Beim Anlegen der Konten schon vorhandene Daten sind danach nicht mehr zugänglich, worauf ein Dialogfenster hinweist.

Zugriff über das Netz

Auf einem Airport-Laufwerk lassen sich auch Benutzer anlegen, die dann nur auf ihre Ordner zugreifen können.
Vergrößern Auf einem Airport-Laufwerk lassen sich auch Benutzer anlegen, die dann nur auf ihre Ordner zugreifen können.

Eine an die Basisstation angeschlossene Festplatte erscheint automatisch in der Seitenleiste des Finder-Fensters unter "Freigaben". Klickt man die Festplatte an, wird man automatisch als Gast verbunden, wenn der Gastzugriff eingerichtet ist. Um sich mit dem Stationspasswort oder als Benutzer einzuloggen, klickt man auf "Verbinden als" und gibt dann das Passwort beziehungsweise Name und Passwort ein. Mit Klick auf "Trennen" meldet man sich wieder ab (siehe auch " File-Sharing ").

0 Kommentare zu diesem Artikel
1037343