1957205

Immer auf Ballhöhe mit der Fußball-WM 2014

12.06.2014 | 15:21 Uhr |

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien wird mehr als vier Wochen lang Tagesgespräch sein. Mit unserem WM-Service können Sie auch dann mitreden, wenn Sie nicht vorm Fernseher kampieren.

Wer keine Chance hat, die gewünschten WM-Spiele vor dem eigenen TV-Gerät oder auf einer Fan-Meile beim Public Viewing zu verfolgen, darf sich freuen denn: Sowohl ARD als auch ZDF werden ihre jeweiligen WM-Spiele live ins Netz streamen.

Live-Streams und Co – die WM im Browser

Entsprechende Angebote werden für die ARD auf sportschau.de und für das ZDF auf www.zdfsport.de zu sehen sein. Während die ARD ihre WM-Sendungen auch in einer speziellen Smartphone- und Tablet-App präsentieren wird, setzt das Zweite auf seine Mediathek und die Website der ZDF-Sportredaktion .

Die WM-App der ARD bringt alle Angebote des „Ersten“ unter einen Hut.
Vergrößern Die WM-App der ARD bringt alle Angebote des „Ersten“ unter einen Hut.

Gerade die ARD-Lösung soll neben der simplen Übertragung der WM-Spiele auch noch einen echten Mehrwert bieten: Der Zuschauer „hat die Möglichkeit, Highlights und Spielszenen aus einer beliebigen Kameraposition anzuschauen.

Dabei kann er auf die bis zu 20 Kameras, die in einem WM-Stadion installiert sind, zugreifen und somit auf Material, das im Fernsehen gar nicht gesendet wird.“ Außerdem werden alle Spiele der DFB-Elf sowie alle Spiele der KO-Phase parallel mit dem Kommentar der Radio-Reportage gestreamt und im Anschluss auch auf Abruf zur Verfügung gestellt. Die „Sportschau WM App“ ist seit dem 1. Juni 2014 im App Store zum Download verfügbar. Und auch das ZDF will seine Zuschauer mit alternativen Kameraeinstellungen und seiner so genannten „Web-Tribüne“ beglücken: „Dort werden während des Spiels interessante Meinungen, satirische Grafiken, hintergründige Beiträge und andere Fundstücke aus den sozialen Netzwerken zusammengestellt.“ Außerdem geplant: Die Möglichkeit mit dem Tablet als Second-Screen zusätzlich zum regulären TV-Signal eine Stadion-Totale anzeigen zu lassen – ein Taktik-Traum für alle Hobby-Guardiolas.

Wie immer gilt aber auch für die WM-Streaming-Angebote der öffentlich rechtlichen Sender: Die Live-Streams funktionieren nur mit deutschen IP-Adressen, WM-interessierte Urlauber außerhalb Deutschlands müssen also auf alternative Verbreitungswege, beispielsweise eine Sat-Schüssel auf dem Camper, lokale TV-Sender und deren Angebote oder einen Proxy-Server, zurückgreifen.

Bester Empfang auch ohne Internet – WM über DVB-T

Fernsehen an Mac, iPad und iPhone: Entweder über ein Ad-hoc-WLAN …
Vergrößern Fernsehen an Mac, iPad und iPhone: Entweder über ein Ad-hoc-WLAN …

Kein Wi-Fi im Hotel? Keinen günstigen Datentarif gefunden? Dann sieht es mit Live-Streams via Internet denkbar schlecht aus. Dank DVB-T (Digital Video Broadcasting terrestrial) lässt sich in vielen Ländern (darunter Australien, Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Österreich, Polen, Spanien oder die Schweiz) lokales, terrestrisches TV empfangen – und damit an den meisten Urlaubsorten und natürlich im Inland ein Sender, der WM-Spiele zeigt. In Deutschland gilt das für ARD und ZDF, in der Schweiz für das SRF. Empfangsgeräte gibt es dabei sowohl für den Mac, als auch für iPhone beziehungweise iPod. Empfehlenswert für den mobilen Einsatz am iPhone oder iPad sind sowohl der EyeTV Mobile von Elgato , als auch der TV-Hotspot Tizi von Equinux .

… oder direkt an Dock oder USB-Port: Elgato und Equinux haben Lösungen.
Vergrößern … oder direkt an Dock oder USB-Port: Elgato und Equinux haben Lösungen.

Beide Produkte kosten je rund 100 Euro und bieten komfortable TV-Apps für iPhone wie iPad. Für den Mac sieht das Angebot ähnlich aus, denn auch hier bieten die beiden Anbieter Elgato mit EyeTV Go (70 Euro) und Tizi mit seinem Tizi Mobile TV (50 Euro) zwei kompakte USB-DVB-T-Sticks mit gelungener Software und guter Aufnahmefunktion. Jetzt noch schnell Bier und Grillgut besorgen, dann geht‘s los!

0 Kommentare zu diesem Artikel
1957205