994119

iChat funktioniert nicht richtig

01.05.2008 | 19:00 Uhr |

Kommunikation über iChat ist des Öfteren mit DSL-Router nicht möglich.

icon iChat
Vergrößern icon iChat

iChat nutzt zur Kommunikation und zur Realisierung der verschiedenen Kommunikationswege diverse Ports unter TCP/IP . Ist der Mac via DSL-Modem direkt mit dem Internet verbunden, treten im Allgemeinen keine Probleme auf. Die in Mac-OS X integrierte Firewall öffnet die benötigten Ports und erlaubt so die Kommunikation. Wer die Internet-Verbindung über einen DSL-Router realisiert, um mehreren Personen im Haushalt oder der Firma den Zugang zur Verfügung zu stellen, wird meist keine Verbindung mit anderen iChat-Benutzern bekommen. Zwar ist die Firewall des Mac weiterhin korrekt eingestellt, an der im Router integrierten Firewall sind die benötigten Ports aber in der Regel blockiert. Zum Öffnen der Ports ist das Vorgehen von Router zu Router verschieden. Suchen Sie im Handbuch des Routers eine Einstellung namens "NAT-Ports öffnen", und wählen Sie diese im Router-Verwaltungsprogramm aus. Hier lassen sich für jeden Mac im Netzwerk (beziehungsweise dessen IP-Nummer) Ports öffnen. Am einfachsten klappt das, wenn die IP-Nummern vom Router nicht per DHCP vergeben werden, sondern statisch eingerichtet sind. Die Ports sind dann für "TCP" beziehungsweise "UDP" freizugeben, zwei Protokolltypen. Im Folgenden finden Sie sämtliche Ports, die es zu öffnen gilt. Wer neben .Mac und AIM außerdem Jabber-Accounts nutzt, muss alle genannten Ports öffnen:

5060 (UDP)

5190 (TCP und UDP)

5222 (TCP),

5297 (TCP)

5298 (TCP und UDP)

5353 (UDP)

5678 (UDP)

die Ports 16384 bis 16403 (UDP)

0 Kommentare zu diesem Artikel
994119