1048194

Internetverbindung leicht gemacht

18.04.2011 | 14:55 Uhr |

Ob E-Mail, Surfen im Web oder Datenzugriff in der Cloud, ohne Internet-Zugang geht fast nichts. Wir zeigen, welche Tools, Einstellungen und Hardware Sie zu Hause und unterwegs brauchen

Internet Logo
Vergrößern Internet Logo

Stromversorgung und die Verbindung ins Internet sind zu Hause meist kein Problem. Wer auch unterwegs arbeiten muss, steht vor neuen Herausforderungen. Während eine Stromversorgung meist einfach zu regeln ist, gibt es beim Internet-Zugang unterwegs oft Probleme. Genau der wird aber benötigt, um auf E-Mails, Daten aus der Cloud oder andere Informationen Zugriff zu haben.

In allen guten Hotels, an den meisten Bahnhöfen, Flughäfen und vielen öffentlichen Einrichtungen gibt es Hot-spots für den Wi-Fi-Zugang ins Internet. Abgesehen von den zum Teil unverschämten Gebühren, die Hotspot-Betreiber für den Zugang verlangen, gilt es, die richtigen Einstellungen für den Zugang zu finden. Wir zeigen, wie Sie unterwegs problemlos und kostengünstig online gehen.

Airport einrichten

Zentrale Verwaltung

Mit wenigen Ausnahmen erfolgt die Verbindung ins Internet unterwegs bei Freunden oder in einer Firma drahtlos über Airport. Natürlich gilt dies auch für Hotspots. Nur einige wenige Hotels verfügen noch nicht über Wi-Fi-Zugänge, hier baumelt ein Ethernet-Kabel im Hotelzimmer, das dann mit dem Mac zu verbinden ist, will man den meistens kostenpflichtigen Zugang vom Hotel verwenden. In sämtlichen Fällen erfolgt hier die Konfiguration über die Systemeinstellung Netzwerk unter Mac-OS X.

Umgebung anlegen

Mac-OS X arbeitet im Bereich Netzwerk mit "Umgebungen". In einer Umgebung sind Zugangsparameter für den Zugang zu einem Netzwerk festgelegt. Die Nutzung ist optional, aber enorm praktisch für Zeitgenossen, die an verschiedenen Orten Zugang zu Netzwerken beziehungsweise zum Internet benötigen - jeweils in einer eigenen Umgebung. Starten Sie die Systemeinstellung "Netzwerk". Unter "Umgebung" finden Sie die Einstellung für Ihr Netz zu Hause. Wählen Sie im Klappmenü "Umgebungen bearbeiten", klicken Sie auf das kleine Pluszeichen und benennen Sie die Umgebung.

Umgebung einrichten

In der neuen Umgebung stehen Ihnen alle Netzwerkschnittstellen des Mac zur Verfügung. Erfolgt der Zugang per Wi-Fi, können Sie alle Schnittstellen außer " Airport " löschen. Aktivieren Sie im Beispiel nacheinander "Ethernet", " Firewire " und "Bluetooth-PAN", und klicken Sie auf das kleine Minuszeichen.

Umgebungen nutzen

In der Liste links sollte jetzt nur noch "Airport" stehen. Klicken Sie im Fenster unten auf "Anwenden", und wählen Sie oben in der Menüleiste des Mac das Airport-Icon. Hier finden Sie eine Liste aller Wi-Fi-Netze in der Umgebung. Wählen Sie das gewünschte aus, und geben Sie das zugehörige Passwort ein. Beide Informationen bekommen Sie vom Hotspot-Eigner. Ist der Netzwerkname versteckt, wählen sie "Mit anderem Netzwerk verbinden" und geben Netzwerknamen und Passwort ein.

Manuelle Konfiguration

Sind die Umgebungen eingerichtet, können Sie einfach - sobald Sie an einem neuen Ort angekommen sind - eine eingerichtete Umgebung nutzen. Im Apfel-Menü stehen Umgebungen per Klappmenü zur Auswahl. Da die Betreiber eines Wi-Fi-Routers Gästen den Zugang über das DHCP -Protokoll ermöglichen, entfällt für Sie die Einstellung der IP-Nummern . Sollte der Betreiber keinen DHCP-Service anbieten, klicken Sie in der Systemeinstellung Netzwerk "Weitere Optionen". Unter " TCP/IP " und "DNS" sind die Einstellungen vorzunehmen, die Daten bekommen Sie vom WLAN-Betreiber.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1048194