Von Volker Riebartsch - 15.11.2012, 17:23

Kabellos

Bluetooth-Verbindung unter OS X 10.8 nutzen

©Apple

Mittlerweile ist Bluetooth weit mehr als ein Ersatz für Kabel beim Anschluss von Maus und Tastatur. Diverse Arten von Daten lassen sich übertragen, sogar Musik und Netzwerkverbindungen.
Bei der Konzeption von Bluetooth ging es im ersten Schritt um die Entwicklung eines drahtlosen Schnittstellenstandards als Ersatz für seriell angeschlossene Tastaturen und Mäuse. Das änderte sich aber sehr schnell, denn die Entwickler lösten quasi nebenbei das Anschluss­problem von Peripheriegeräten wie Mobil­telefon, Messgeräten und Ähnlichem. Bis dato unterstützten diese unterschiedliche Varianten serieller Verbindungen mit verschiedenen Anschlüssen. Mit IrDA, der Verbindung per Infrarot, gab es vor vielen Jahren schon Ansätze, die Probleme in den Griff zu bekommen. Allerdings setzt IrDA „Sichtkontakt“ der beteiligten Geräte voraus, was oft zu lustigen Verrenkungen der Eigner führte.

Technik

Bluetooth funkt im Frequenzbereich von 2,4 Gigahertz wie auch die Wireless-LAN-Technologie. Bluetooth ist jedoch nicht auf den Transfer großer Datenmengen ausge­richtet, hier reicht auch die Bandbreite nicht aus. Wie bei WLAN gibt es auch bei Blue­tooth das sogenannte „Frequenz-Hop­ping“: Jedes Datenpaket wird nach dem Empfang bestätigt, anschließend wechseln die Kommunikationspartner die Frequenz. Auf die­se Weise kommen Störungen durch andere Funkquellen, etwa WLANs, Mikrowellen und dergleichen, nicht so zum Tragen.
Anders als bei WLANs können nicht unendlich viele Partner mitein­ander kommunizieren, sondern maximal acht, je nach Technik können bis zu 100 Meter überbrückt werden.

Bluetooth-Peripherie suchen

Öffnen Sie die Systemeinstellung „Bluetooth“, und stellen Sie sicher, dass die Optionen „Aktiviert“ und „Sichtbar“ eingeschaltet sind. Schalten Sie dann das Bluetooth-Gerät ein, das Sie mit dem Mac koppeln wollen. Klicken Sie in der Systemeinstellung unten links auf das kleine Pluszeichen, Ihr Mac beginnt, nach Bluetooth-Geräten in seiner Rechweite zu suchen, und zeigt dies an, in unserem Fall eine Tastatur. Klicken Sie das gefundene Peripheriegerät an, und wählen Sie dann Fortfahren.

Bluetooth-Gerät und Mac verbinden

Im nächsten Schritt stellt Ihnen die Systemeinstellung per Dialog die Aufgabe – in diesem Fall direkt an der Bluetooth-Tastatur –, eine Zahlenkombination einzutippen. Damit stellt OS X sicher, dass Sie die Verbindung der beiden Geräte auch wollen. Auch bei der Verbindung anderer Bluetooth-Geräte erfolgt das sogenannte „Pairing“ über Zahlenkombinationen, die der Benutzer einzutippen hat. Nach dem Drücken des Zeilenschalters sind die beiden Geräte verbunden, „kennen sich“. Die Tastatur ist einsatzbereit.

Bluetooth als Netzwerk-Schnittstelle nutzen

Wer zu Hause über einen WLAN-Router verfügt, der im schnellen 5-GHz-Netz funkt, kann auch ältere iOS-Geräte, die nur das 2,4-GHz-Band unterstützen, ins Internet bringen – über eine Blue­tooth-Verbindung mit dem Mac. Schalten Sie Bluetooth bei Ihrem iOS-Gerät ein. Wählen Sie dann beim Mac die Systemeinstellung Netzwerk, klicken Sie auf das kleine Pluszeichen unten, und wählen Sie „Bluetooth-PAN“ als neue Schnittstelle.

Gemeinsame Nutzung des Internet-Zugangs

Im nächsten Schritt wählen Sie die Systemeinstellung Freigabe. Klicken Sie auf „Internetfreigabe“, ohne jedoch davor die zugehörige Checkbox zu aktivieren. Unter dem Punkt „Verbindung freigeben“ wählen Sie im Klappmenü die Option „Ethernet“ oder „WLAN“ (je nach Internet-Anbindung Ihres Mac) und aktivieren „Bluetooth-PAN“ unter „Mit Computer verbinden“. Jetzt aktivieren Sie „Internetfreigabe“.

iOS-Gerät und Mac verbinden

Wie beim Aufbau der Bluetooth-Verbindung zwischen Mac und Tastatur starten Sie jetzt die Systemeinstellung „Bluetooth“ und klicken unten links auf das kleine Pluszeichen. Ihr Mac sucht jetzt den iPod Touch – beziehungsweise das Bluetooth-Gerät, das Sie verbinden wollen. Stellen Sie die Verbindung her. Beim iOS-Gerät müssen Sie das „Pairing“ bestätigen, dazu erscheint eine Dialogbox. Die Kopplung ist nach wenigen Sekunden erledigt, der iPod Touch bereit.

Mit den iOS-Geräten via Bluetooth und Mac surfen

Die Systemeinstellung Bluetooth zeigt die erfolgreiche Kopplung der beiden Geräte jetzt an. Starten Sie beim iPod Touch „Einstellungen > Allgemein > Bluetooth“, und stellen Sie sicher, dass das iOS-Gerät mit dem Mac verbunden ist. Ist alles glattgegangen, können Sie jetzt mit dem iPod Touch surfen – via Bluetooth über die Internet-Verbindung Ihres Mac. Das Ganze klappt natürlich nur, solange der Mac eingeschaltet ist, und am besten, wenn der Mac seine IP-Nummer per DHCP bezieht.
Kommentare zu diesem Artikel (3 Beiträge)
Kommentar verfassen:
Kommentar verfassen

Login über einen Foren Account





Gastposting

Gastbeiträge müssen erst freigeschaltet werden, bevor Sie auf der Seite erscheinen.





Bestellen Sie "Macwelt Daily-Newsletter" kostenlos
Immer informiert sein:

Mit den kostenlosen Newslettern der Macwelt bleiben Sie auf dem Laufenden!

- Anzeige -
Angebote für Leser
Macwelt für iPad

Für iPad und iPhone: Macwelt Kiosk
Die Macwelt als Digitalausgabe für iPad und iPhone - schon am Freitag vor dem Erstverkaufstag des Heftes im App Store erhältlich.

Macwelt mobil

Macwelt Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Handytarif-Check
Mit unserem neuen Smartphone Tarifrechner finden Sie schnell den passenden Handytarif.

3x Macwelt testen!
Ja, ich möchte 3x Macwelt inkl. digitaler Ausgaben für nur 14,99 € (EU: 17,99 €) testen.
Macwelt 09/14
Anrede:
Vorname:
Nachname:
Straße/Nr:
PLZ/Ort:
Land:
E-Mail:
Bestätigen
Nur wenn ich innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt der 3. Ausgabe nichts von mir hören lasse, möchte ich Macwelt inkl. der digitalen Ausgaben weiterbeziehen. Pro Jahr zahle ich nur 82,80€ (EU: 94,80 €, CH: 165,60 Sfr). Nach dem Testzeitraum ist der Bezug jederzeit kündbar.
Jetzt kaufen
1633583
Content Management by InterRed