Kleine Helfer

Widgets in Dashboard unter Mountain Lion nutzen

26.11.2012 | 14:36 Uhr | Matthias Zehden

Das Dashboard stellt eine Reihe von kleinen Programmen zur Verfügung, die Widgets, die ganz bestimmte Aufgaben übernehmen oder Informationen aus dem Internet beschaffen. Die einen lieben es, weil die Widgets beim Aufruf von Dashboard auf einen Streich alle möglichen Informationen bereitsstellen, ohne dass man dafür ein halbes Dutzend ausgewachsene Programme starten muss.

Andererseits sollte man genau deshalb nur die wirklich oft benötigten Widgets aktivieren. Viele Anwender finden Dashboard auch völlig überflüssig und arbeiten lieber mit normalen Apps im Finder. Das ist letztlich Geschmackssache – ausprobieren schadet aber nicht. Mountain Lion zeigt Dashboard standardmäßig auf einem eigenen Desktop.

Apple liefert 16 Widgets mit, wie zum Beispiel eine Wettervorhersage, Aktienkursabfrage oder einen sehr hilfreichen kleinen Übersetzer. Die Auswahl lässt sich durch freie Widgets noch erheblich erweitern. Sehr praktisch ist es manchmal auch, aus Safari den Teil einer Website als „Webclip“ im Dashboard abzulegen. Der wird dann beim Aufruf automatisch aktualisiert.

Dashboard einblenden

Um Dashboard einzublenden, gibt es auf den Tastaturen der älteren Macbooks und auf den älteren Apple-Tastaturen eine eigene Funktionstaste (F4). Bei den aktuellen Macbooks und Tastaturen hat Apple sie aber gegen die Taste zum Aktivieren von Launchpad getauscht. Bei diesen nimmt man die Taste „F12“ oder „fn-F12“, je nach Vorgabe für die Funktionstasten in der Systemeinstellung „Tastatur“. Oder man wischt mit vier Fingern auf dem Trackpad nach rechts beziehungsweise drückt so oft die Tastenkombination Control („ctrl“)-Pfeil links, bis sich das Dashboard einblendet.

Die Tastenkombination Steuerungstaste und Pfeil nach links
ruft Dashboard auf.
Vergrößern Die Tastenkombination Steuerungstaste und Pfeil nach links ruft Dashboard auf.

Darstellung und Tastaturkombination ändern

Das Verhalten von Dashboard kann über die Systemeinstellungen in „Mission Control“ verändert werden. Normalerweise ist dort die Option „Dashboard als Space anzeigen“ aktiviert. Dadurch lässt sich das Dashboard auch über Mission Control aufrufen. Deaktivieren Sie die Option, wird Dashboard wie bei älteren Versionen von OS X in einer halbtransparenten Ebene über dem Finder eingeblendet. Oder Sie ziehen das Programmsymbol von Dashboard in das Dock und startet es von dort aus. In den Einstellungen können Sie auch eine andere Tastenkombination festlegen.

Über Mission Controll kann man die Aufruf-Optionen von
Dashboard steuern.
Vergrößern Über Mission Controll kann man die Aufruf-Optionen von Dashboard steuern.

Download von Widgets über Apple Website

Apple liefert eine Reihe von praktischen Widgets mit dem System, beispielsweise zur Anzeige des Wetters oder zum Umrechnen von Einheiten und Währungen. Weitere Widgets lassen sich aus dem Internet laden. Apple bietet hierfür selbst ein umfangreiches Archiv an. Aktivieren Sie Dashboard und klicken Sie auf die Plustaste für die Widget-Verwaltung. Dort klicken Sie unten auf „Weitere Widgets“. Dadurch wird in Safari die Website mit Apples Download-Archiv für Widgets geöffnet. Hier finden Sie eine riesige Auswahl.

Apple bietet auf seiner Seite eine umfangreiche Sammlung
an nützlichen Widgets.
Vergrößern Apple bietet auf seiner Seite eine umfangreiche Sammlung an nützlichen Widgets.

Geladenes Widget installieren

Um ein aus dem Web geladenes Widget zu installieren, klickt man es im Finder doppelt an, woraufhin sich ein Hinweisfenster öffnet, in dem man auf „Installieren“ klickt. Haben Sie in den Sicherheitseinstellungen die Installation aus unbekannten Quellen untersagt, bekommen Sie mit ziemlicher Sicherheit eine Warnmeldung, da die wenigsten Widgets von registrierten Entwicklern stammen. In dem Fall müssen Sie die Sperre für die Installation vorübergehend deaktivieren. Bei der Installation blendet sich automatisch Dashboard ein und übernimmt das Widget in seine Sammlung. Um es verwenden zu können, müssen Sie es nun noch in Dashboard aktivieren.

Die geladenen Widgets installiert man wie gewöhnliche
Programme. Im Dashboard muss man sie noch aktivieren.
Vergrößern Die geladenen Widgets installiert man wie gewöhnliche Programme. Im Dashboard muss man sie noch aktivieren.

Geladene Widgets aktivieren

Ist Dashboard aktiv, klickt man links unten auf den Kreis mit dem Kreuz, um schon auf dem Mac vorhandene Widgets zu aktivieren. Es blendet sich nun ein Bildschirm mit allen Widgets ein, der dem Launchpad ähnelt. Hat man später sehr viele Widgets installiert, kann man wie in Launchpad durch die Bildschirme blättern. Ein Mausklick auf ein Widget installiert es im Dashboard. In Mountain Lion können in der Widget-Verwaltung auch Ordner anlegen, indem Sie ein Widget auf ein anderes ziehen. Über die Pfeiltaste rechts unten oder den Bildschirmwechsel per Mission Control kommen Sie zurück zu Finder.

Durch ganz viele Widgets kann man blättern wie im
Launchpad. Gleich funktioniert auch die Erstellung der
Widget-Ordner.
Vergrößern Durch ganz viele Widgets kann man blättern wie im Launchpad. Gleich funktioniert auch die Erstellung der Widget-Ordner.

Widgets löschen

Wollen Sie ein Widget aus dem Dashboard ausblenden, rufen Sie Dashboard auf. Halten Sie die Wahl („alt“)-Taste gedrückt und fah­ren mit dem Zeiger auf das Widget-Fenster, so erscheint an seiner Ecke ein kleines Kreuz. Klicken Sie auf diese Taste, um das Widget auszublenden. Wollen Sie mehrere Fenster schließen, können Sie unten auf die Minustaste klicken, damit alle Fenster das Schließfeld zeigen. Rufen Sie die Widget-Verwaltung auf, können Sie auf die gleiche Weise die Schließfelder an den nicht von Apple mitgelieferten Widgets einblenden, um diese vom Rechner zu löschen. Apple Standard-Widgets lassen sich nur im Finder löschen.

Mit gedrückter Wahltaste erscheint an jedem Widgets ein
kleines Kreuzchen. Dadurch werden die Widgets gelöscht.
Vergrößern Mit gedrückter Wahltaste erscheint an jedem Widgets ein kleines Kreuzchen. Dadurch werden die Widgets gelöscht.
1638532