989042

Textedit

01.03.2008 | 11:48 Uhr |

Mit der aktuellen Version 1.6 hat sich Textedit zu einem respektablen Textverarbeitungsprogramm gemausert. Es ist nicht mit Funktionen überfrachtet, bietet aber sämtliche wichtigen Tools für die meisten Privatanwender

Textedit_icon
Vergrößern Textedit_icon

Auch Textedit gehört zu den Programmen am Mac, die im Lieferumfang des Systems enthalten sind und ein Schattendasein führen. Bei Textverarbeitung denkt zunächst niemand daran, das Programm auszuprobieren, stattdessen wird oft für viel Geld Microsoft Office angeschafft.

Dabei reicht die Funktionalität der aktuellen Version von Textedit für alle Heimanwender und sogar für den gelegentlichen Einsatz im Büro, wenn hier Schreibarbeit nicht die Hauptaufgabe des Unternehmens ist.

Funktionsvielfalt

Dabei dient Textedit Apple gleichzeitig als Demo für die leistungsfähigen Schriftfunktionen von Mac-OS X, etwa Fontgruppen, stilistische Variationen von Buchstaben oder die Nutzung von Ligaturen und speziellen Glyphen. Dazu kann das Programm Word-Dateien öffnen und sichern. Es unterstützt Tabellen, Links aus Safari, Listen und Word-XML-Dateien und kann Dokumente im HTML-Format sichern. Die Austauschformate RTF, RTFD und diverse Textkodierungen stehen ebenfalls bereit.

Bildertrick

Textedit versteht sich schon lange auf das Format RTF (Rich Text Format), das es im Gegensatz zu reinem Textformat erlaubt, die Texte zu formatieren, verschiede Größen und Schriften zu nutzen. Alle Textverarbeitungsprogramme verstehen plattformübergreifend das Format. Unter RTFD versteht man eine modifizierte Version von RTF, hier dürfen auch Bilder eingebunden sein. Apple realisiert das recht einfach, eine RTFD-Datei aus Textedit ist ein Paket und lässt sich bei gehaltener ctrl-Taste per Mausklick mit dem Befehl "Paketinhalt zeigen" öffnen. Hier liegen Text (RTF) und eingebundene Bilder als Dateien vor.

Text und Schrift

Nach dem Verfassen eines Textes bietet sich dessen Formatierung an. Textedit greift dazu auf die Schriftenpalette des Systems zu, eine Untermenge der Software Schriftsammlung. Hier lassen sich Schrift, Format und Größe einfach auswählen und aktiviertem Text zuweisen.

Auch wer farbige Texte nutzen möchte, greift auf einen Systemservice zu: Die System-Farbpalette bietet ihre Farben nach den verschiedenen Standards an. Wer eine Farbe gefunden hat, die er auch weiterhin nutzen will, kann sie in der System-Farbpalette fest verankern. Sie steht dann auch anderen Projekten, die den Service nutzen, wie Grafikprogrammen, Videobearbeitung und Ähnlichem zur Verfügung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
989042