1177112

Publishing-Software und Lion

10.08.2011 | 17:08 Uhr |

Quark und Adobe brauchen - wie in der Vergangenheit auch - mehr Zeit für die Anpassung Ihrer Software an OS X Lion. Wir fassen zusammen, welche Programme unter OS X Lion laufen und welche nicht.

photoshop cs2
Vergrößern photoshop cs2

Quark Xpress

Weder Xpress 7 oder 8 noch Xpress 9 sind vollständig mit OS X Lion kompatibel. Matthias Günther von Quark hat aber im Quark-Forum angekündigt , dass Xpress 9.1 ab August 2011 vollständig kompatibel mit Lion sein wird. Das Update auf Version 9.1 ist für Besitzer einer Lizenz von Quark Xpress 9 kostenlos.

Adobe Creative Suite 2 (und älter)

Alle Programme aus Adobe Creative Suite 2 ("CS 2") und früher setzen einen Power-PC-Prozessor voraus; auf aktuellen Intel-Macs sind sie nur mit der Software Rosetta nutzbar. Da Apple Rosetta nicht mehr für OS X Lion anbietet, funktionieren alle CS-2-Programme (und ältere Adobe-Software) mit Lion nicht mehr.

Adobe Creative Suite 3 (und neuer)

Fast jede Adobe-Software benötigt Java, eine Programmiersprache und eine virtuelle Maschine (Java VM), die die Befehle dieser Sprache ausführt. Apple liefert Lion ohne Java VM aus, doch theoretisch lässt sich das einfach abstellen: Beim ersten Start einer Adobe-Software, die Java benötigt, wird man von OS X Lion gefragt, ob man Lion nachträglich installieren will (siehe Bild auf dieser Seite). Da die Adobe-Software auf die Java VM angewiesen ist, sollte man die Installation nach Möglichkeit sofort erledigen. Ohne Java VM starten die meisten Adobe-Programme nicht, andere stürzen ab.

Wer Java selbstständig installieren will, erhält die Software als Download von Apple . Das Download-Paket ist rund 63 MB groß. Die Installation startet nach dem Download erst, wenn man die Image-Datei ("JavaForMacOSX10.7.dmg") mit einem Doppelklick öffnet und anschließend im Finder noch einmal auf die dort gespeicherten Installationsdaten "JavaForMacOSX10.7.pkg" doppelt klickt.

Farbbestimmung

Die Pipette mehrerer Adobe-Programme (getestet unter anderem mit: Dreamweaver CS 4, Flash CS 3, Fireworks CS 4) arbeitet unzuverlässig. In den meisten Fällen erkennt man den Fehler sofort; die gemessene Farbe hat nichts mit der tatsächlich sichtbaren Farbe zu tun. Abhilfe gibt es keine; Adobe empfiehlt in diesen Programmen die Pipette nicht mehr zu benutzen.

Adobe Acrobat

Die aktuelle Version Adobe Reader X und Adobe Acrobat X Pro funktionieren, allerdings lässt sich deren Plug-in für den Browser Safari 5.1 nicht mehr nutzen. Das bedeutet, dass Safari das eingebaute Plug-in für PDF-Dokumente verwendet. Damit gehen aber die Spezialfunktionen des Adobe-Plug-Ins verloren; zum Beispiel Signaturen in PDF-Dokumenten und 3D-Grafiken. Adobe arbeitet an einem Update für das Plug-in; bis es verfügbar ist, lassen sich diese Sonderfunktionen von PDF-Dokumenten nur mit Adobe Reader und Acrobat X Pro nutzen - nicht in Safari.

Dreamweaver CS 4

Adobe Dreamweaver CS 4 erzeugt mehrere Einträge in der Schlüsselbundverwaltung von OS X Lion. Das bleibt aber folgenlos; Adobe empfiehlt die Mehrfach-Einträge zu ignorieren.

Flash

Flash Builder 4 und Flash Catalyst CS 5 funktionieren unter OS X Lion nicht. Die aktuelleren Versionen Flash Builder 4.5 und Catalyst CS 5.5 lassen sich zwar starten, doch Adobe hat mehrere Probleme entdeckt. Bis zu einem Update empfiehlt Adobe beide Programme nicht mit OS X Lion zu nutzen.

Flash Player erzeugt unter Lion relativ viel Last bei der Wiedergabe von Flash-Videofilmen; außerdem lassen sich die Einstellungen im Kontextmenü im Browser gelegentlich nicht ändern. Adobe empfiehlt deshalb die aktuellste Version von Flash Player zu installieren, da sich damit die meisten Parameter von Flash Player in den Systemeinstellungen von OS X Lion ändern lassen.

Illustrator CS 5 und CS 5.1

Wenn man den Ordner "Schreibtisch" auswählt, lassen sich in Illustrator CS 5 keine Dateien speichern oder exportieren. Im Export-Fenster ist der entsprechende Knopf nicht aktiv.

Photoshop Lightroom 2.7

Lightroom ab Version 2.7 sollte ohne Fehler unter OS X Lion arbeiten. Frühere Versionen funktionieren wahrscheinlich auch, allerdings wir dringend das Update auf Version 2.7 (oder neuer) über den Befehl "Hilfe > Nach Updates suchen". Die Installation von Version 2 von DVD ist nicht möglich; Adobe empfiehlt ein beliebiges Update von Lightroom 2.x von Adobes Internetseiten zu laden und zu installieren. Es genügt dann, die Seriennummer neu einzugeben.

Photoshop CS 3, CS 4 und CS 5

Droplets starten unter OS X Lion nicht mehr. Adobe empfiehlt auf die aktuelleste Version Photoshop CS 5, Version 12.0.1 zu wechseln. Diese Version erstellt Droplets, die an die Intel-Prozessoren der aktuellen Macs angepasst sind (alle früheren Versionen erstellen Power-PC-Droplets, die mit OS X Lion nicht mehr funktionieren).

Premiere CS 5

Im Trailerfilm "Universal Counting" fehlen die Ziffern; eine Lösung bietet Adobe nicht an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1177112