1016564

Datenroaming: Surfen im Ausland wird teuer

03.04.2009 | 09:57 Uhr |

Wer auf Auslandsreisen das iPhone für Telefonate oder Datenverbindungen nutzt, erlebt oft eine böse Überraschung. Gerade bei Daten sind die Roaming-Kosten zum Teil horrend

Wer im Ausland keine bösen Überraschungen erleben will, schaltet in "Einstellungen > Allgemein > Netzwerk" die Option "Daten-Roaming" aus.
Vergrößern Wer im Ausland keine bösen Überraschungen erleben will, schaltet in "Einstellungen > Allgemein > Netzwerk" die Option "Daten-Roaming" aus.

Es ist oft traurig genug, wenn ein schöner Urlaub zu Ende geht. Bekommt man dann aber nach ein paar Wochen eine Rechnung für die iPhone-Nutzung im Ausland, kann das die Erholung schnell endgültig vertreiben.

In allen Fällen schuld sind die sogenannten Roaming-Kosten und damit verbunden die Unwissenheit der Benutzer. Unter Roaming versteht man eine Technik, mit deren Hilfe Ihr Mobilfunk-Anbieter – im Fall des iPhone T-Mobile – mit einem nationalen Partner im Ausland die Möglichkeit schafft, dass Sie mit Ihrem Handy samt SIM-Karte telefonieren und Datendienste nutzen. Diese Kosten sind natürlich mit keinem der iPhone-Tarife abgedeckt, sie kommen on top.

Nun mussten im Zuge verschiedener EU-Regelungen zahlreiche der hiesigen Anbieter die Roaming-Kosten für Telefonate und für SMS drastisch senken – das ist auch geschehen. Nicht betroffen von der EU-Regelung sind die Kosten für Datenverbindungen.

Eurograb Daten-Roaming

Böse Zungen behaupten, die Mobilfunkanbieter haben das Daten-Roaming als letzte Option ausgemacht, sich trotz stetig sinkender Kommunikationskosten fette Umsätze zu sichern. Ob das so ist, sei dahingestellt. Auf jeden Fall sind die Kosten, die bei der Handynutzung im Ausland entstehen, auch bei T-Mobile nicht gerade an prominenter Stelle im Angebot zu finden.

Das Problem Daten-Roaming-Kosten ist aber kein nationales, das zeigt schon die Einstellung "Daten-Roaming" am iPhone in "Einstellungen > Allgemein > Netzwerk". Mit dem Hinweis auf "hohe Roaming-Gebühren" lässt sich die Option, im Ausland Datendienste zu nutzen, einfach ausschalten.

Wer im Ausland nur die Telefonfunktion nutzen und keine böse Überraschung erleben will, sollte es bei der Voreinstellung durch Apple belassen und Daten-Roaming ausgeschaltet lassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1016564