1485780

Bundesliga live am Mac, iPad und iPhone

24.08.2012 | 11:36 Uhr |

Am 24. August geht die Fußball-Bundesliga um 20.45 Uhr in ihre 50ste Saison. Alternativ zum Fernsehprogramm bieten sich Apps für Mac, iPad und iPhone an.

Nur zwei Spiele der Jubiläumssaison wird die ARD live übertragen: Heute Abend die Saisoneröffnung im Westfalenstadion zwischen Borussia Dortmund und Werder Bremen und zum Rückrundenstart im Januar voraussichtlich das Spiel der Bayern gegen die SpVgg Greuther Fürth. Die Rechtelage für Bewegtbilder ist ansosnten kompliziert: Die Sportschau übertragt Samstags ab 18.30 Uhr Zusammenfassungen der Nachmittagsspiele von erster und zweiter Bundesliga, das ZDF zeigt das Abendspiel des Samstags im Sportstudie, die dritten zeigen Freitag und Sonntag Abend Ausschnitte aus insgesamt drei Erstligaspielen. Nur beim Bezahlsender Sky sind alle Spiele live in voller Länge zu sehen.

TV im Web


Zum Glück gibt es Alternativen zu den Livestreams auf den Webseiten der Sender. Beispielsweise mit dem Online-TV des Anbieters Zattoo können Sie den Sendebetrieb zahlreicher TV-Sender als Internet-Fernsehen empfangen. Darunter die Fussball-Sender ARD und ZDF. Zattoo finanziert sich durch Werbung und benötigt eine kostenlose Registrierung. Zusätzlich können Zuschauer über ein Premium-Abo die Werbung abschalten und Streams in besserer Qualität ansehen. Der Basisdienst ist zwar relativ unscharf – jedoch kostenfrei.


Beim Start des Web-TVs und bei jedem Senderwechsel blendet Zattoo zunächst einen Werbespot ein, bevor die Übertragung startet. Damit finanziert sich der Dienst. Anschließend sehen Sie jedoch das originale TV-Signal des Senders ohne weitere Einblendungen von Zattoo, lediglich links unter der Senderliste sehen Sie ein Werbebanner. Die Oberfläche des Dienstes ist übersichtlich, der Web-Zuschauer benötigt nur wenige Klicks. In der Hauptübersicht finden Sie links eine Senderliste und im Hauptfenster ein Mosaik mit Vorschaubildern der aktuell laufenden Sendungen. Sobald Sie auf einen Sender klicken, startet das Programm – zumindest nach dem obligatorischen Werbespot. Viel mehr müssen Sie hier nicht tun. Gelegentlich kann die Programmübersicht praktisch sein, das ist die integrierte TV-Zeitschrift bei Zatto. Diese EPG-Übersicht finden Sie oben unter dem Punkt „Programm“. Ein Klick auf eine Sendung zeigt einige wenige Informationen dazu.

Zattoo installieren und einrichten

© 2015

Sie können Zattoo sowohl in einer eigenen Mac-Software als auch im Browser betrachten. Besuchen Sie dazu die Webseite www.zattoo.com

Dort können Sie sich kostenlos registrieren. Sind Sie einmal angemeldet, erlaubt die Webseite, einen Sender auszuwählen und damit die Webübertragung zu starten. Wollen Sie das Mac-Programm ins­tallieren, klicken Sie einfach oben rechts auf den Knopf "Info", dort gibt es die Option "Download". Das entpackte Programm schieben Sie einfach in den Ordner "Programme". Wenn Sie die Software starten, fragt das Programm ebenfalls zunächst nach Ihren Einwahldaten. Zattoo basiert auf dem Flash-Player, Adobes Plug-in muss also in jedem Fall installiert sein – egal, ob Sie Zattoo im Browser oder mit der eigenen Software nutzen. Dies sorgt für eine vergleichsweise hohe Prozessorlast. Die Zattoo-Software stürzt leider gelegentlich ab.

Wem es zu mühselig ist, den Fernsehapparat auf den Balkon oder Terrasse zu stellen oder den Abend lieber am See oder im Biergarten verbringt, kann mit iPad und iPhone dennoch live dabei sein. Eine schöne Lösung für Mac-Anwender bietet etwa Elgato an: Die von der TV-Hardware Eye TV empfangene Sendung streamt der Mac über das eigene WLAN oder das Internet auf iPad und iPhone, wenn auch mit Zeitverzögerung. So kommt es vor, dass man den Jubelschrei des Nachbarn im Wohnzimmer nebenan schon hört, während Eljero Elia auf dem iPad noch gar nicht auf Nils Petersen geflankt hat...

Einen deutlich kürzeren Zeitversatz gegenüber dem Signal auf dem Fernseher bieten die TV-Lösungen von Equinux und Elgato der Tizi- und Tivizen-Reihen. Dabei wird das DVB-T-Signal per WLAN oder direkt über den Dock-Connector auf iPhone und iPad übertragen - empfängt der Nachbar über Satellit oder digitales Kabel, bekommt er das Tor zur Bremer Führung erst etwas später mit.

Fernab jeder TV-Infrastruktur bieten sich Apps für iPad und iPhone an, wie wir sie auf der nächsten Seite zeigen .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1485780