1048150

Infos über Mac und System finden

16.04.2011 | 08:10 Uhr |

Infos über Mac-OS X helfen bei der Fehlersuche genauso wie bei geplanten Erweiterungen. Wir zeigen, wo Sie alle wichtigen Daten finden

Gut informiert zu sein ist immer ein Vorteil. Das gilt auch für Computerbenutzer, wenn Sie versuchen, die Ursache eines Problems aufzuspüren. Welche Prozesse sind gerade aktiv, reicht der vorhandene Arbeitsspeicher, läuft ein Datentransfer, und wird die Netzwerkkarte überhaupt mit voller Geschwindigkeit genutzt? Mac-OS X stellt diverse Dienstprogramme zur Verfügung, die über den aktuellen Status informieren. So bekommen Sie auch exakt heraus, welches Mac-Modell Sie haben und welche Hardware-Komponenten vorhanden sind. Das muss man zum Beispiel wissen, um passende Module für die Speicheraufrüstung zu finden oder eine geeignete neue Festplatte zu wählen. Auch für den geplanten Umstieg auf Mac-OS X 10.7 sind solche Daten nützlich. Neben Apples Bordmitteln gibt es freie Tools und Webseiten, die viele nützliche Informationen liefern.

Hard- und Software im System-Profiler

Basisdaten anzeigen

Die wichtigsten Eckdaten kann man jederzeit mit "Über diesen Mac" im Apfelmenü abrufen. Hier finden Sie nicht nur Angaben zur installierten Systemversion, zu Prozessor, Arbeitsspeicher und Startlaufwerk, sondern können auch über den Schalter "Softwareaktualisierung" die Suche nach Updates und über "Weitere Informationen" das Programm System-Profiler starten, mit dem wir uns gleich noch ausführlich beschäftigen. Klicken Sie auf die Versionsangabe, erscheint übrigens nach der internen Build-Nummer des Systems, die aber eher für Entwickler interessant ist, auch die Seriennummer des Macs.

System-Profiler nutzen

Für ausführliche Informationen rufen Sie System-Profiler auf, entweder auf dem gerade gezeigten Weg oder im Ordner "Programme > Dienstprogramme". Hier finden Sie Angaben zu vielen Themen, die links im Fenster in einer Spalte aufgelistet werden. Sie sind in die Bereiche Hardware, Netzwerk und Software sortiert. Über das Menü "Darstellung" lässt sich zwischen Kurz-, Standard- und ausführlichem Profil wählen, wodurch sich der Umfang der links angebotenen Themen und der jeweils dazu gezeigten Details ändert.

Hardware-Infos zeigen

Unter "Hardware" finden Sie Modell, Prozessor, Seriennummer und weitere Basisdaten sowie Unterbereiche zu allen Komponenten. Unter "Speicher" sehen Sie zum Beispiel, wie viele DIMM-Slots vorhanden und mit welchen Modulen sie belegt sind. Infos zu internen Festplatten (mit Volumes und S-ATA-Modus) sowie Grafikkarten gibt es ebenfalls. Auch alle Schnittstellen, von Bluetooth bis Thunderbolt, und die daran erkannten Geräte werden angezeigt. Auf Mobil-Macs finden Sie unter "Stromversorgung" Infos zum Akkuzustand.

Netzwerk im Detail

Unter "Netzwerk" informiert der System-Profiler über alle in den entsprechenden Systemeinstellungen konfigurierten Schnittstellen. Unter "Airport" finden Sie den Status der eigenen WLAN-Karte, aber auch detaillierte Daten aller gefundenen drahtlosen Netze. Die Firewall-Einstellungen lassen sich hier ebenfalls überprüfen. Benutzen Sie Umgebungen, können Sie im gleichnamigen Bereich sehen, welche Ein-stellungen zu jeder angelegten Umgebung gespeichert wurden.

Installierte Software

"Software" ist ein weiterer großer Bereich. Neben der Version des Systems, des zugehörigen Kernels und der Zeit seit dem letzten Neustart erfahren sie hier auch, welche Programme in welcher Version installiert wurden. Unter "Erweiterungen" finden Sie alle installierten Treiber. Auch die vorhandenen Schriften werden (mit Speicherort) aufgelistet, genau wie globale Startobjekte und alle verfügbaren Systemeinstellungen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1048150