1233260

Mitgelieferte Programme in Mac-OS X Lion

04.08.2011 | 11:20 Uhr |

Zum Lieferumfang von Lion gehört ein stattliches Softwarepaket. Neben den Standardprogrammen wie Mail, Safari und iTunes finden sich viele nützliche Apps von Adressbuch bis Vorschau. Auch hier gibt es Neues zu entdecken

Lion Logo
Vergrößern Lion Logo

Direkt nach der Installation kann Lion bereits mit einer umfangreichen Softwareausstattung aufwarten. Im Ordner Programme tummeln sich diverse Applikationen. Apple hat die meisten für Lion aktualisiert und einige sogar beträchtlich erweitert. Es gibt vier Neuzugänge - Mac App Store , Facetime , Launchpad und Mission Control . Auf der Verlustliste stehen dagegen Front Row und iSync . Im Folgenden stellen wir den Inhalt des Ordners Programme ausführlich vor.

Von A wie Adressbuch bis I wie iTunes

Adressbuch

Das Adressbuch sammelt Kontaktdaten und stellt sie systemweit anderen Programmen zur Verfügung. Außerdem unterstützt das Adressbuch die Synchronisierung von Kontakten mit Mobile Me (ab Herbst iCloud), Google und Yahoo. Sie können Ihr Adressbuch freigeben und mit anderen gemeinsam nutzen. Außerdem unterstützt das Programm unter anderem Exchange- und LDAP-Server.

In Lion präsentiert sich das Adressbuch nach dem Start in neuer Optik. Es kann die iPhoto-Funktion Gesichter nutzen und Facetime-Verbindungen herstellen. Weiterhin hat Apple Unterstützung für Yahoo-Accounts, Profile in sozialen Netzen und noch einiges mehr integriert.

App Store

Der Mac App Store ist für viele Snow-Leopard-Benutzer schon ein alter Bekannter. Bei Lion gehört er nun zum Lieferumfang des Systems. Über das Programm können Sie Software in Apples Online-Shop kaufen, installieren und verwalten. Der App Store bietet eine große Auswahl an Software. Apple selbst benutzt ihn für den Vertrieb von Lion, dessen Update auf die Serverversion und weitere Anwendungsprogramme. Detaillierte Infos zur Nutzung des App Store finden im Ratgeber " Die ersten Schritte im Mac App Store ".

Automator

Die Aufgabe von Automator besteht in der Automatisierung von Arbeitsabläufen. Dafür bietet das Programm eine große Zahl von Befehlen aus diversen Applikationen, die sich einfach mit der Maus zusammenbauen lassen. Das Ganze erinnert an einen Baukasten für Programmierer, bei dem man die einzelnen Funktionen aneinanderreiht.

Die aktuelle Version kann unter anderem verschiedene Typen von Automator-Workflows ineinander umwandeln. Sie besitzt deutlich erweiterte Funktionen zur Nutzung von Texteingaben, inklusive RTF-Unterstützung. Außerdem unterstützt die neue Automator-Version die automatische Sicherung und Versionsverwaltung von Lion.

Dashboard

Das Programm Dashboard verwaltet die sogenannten Widgets. Das sind kleine Zusatzprogramme mit sehr begrenztem Funktionsumfang. Viele fragen Daten aus dem Internet ab, zum Beispiel Wetterinformationen, Flugdaten oder Google-Suche. Sie können auch Teile von Webseiten aus Safari als Webclip ins Dashboard übernehmen. Apple liefert 17 Miniprogramme mit, wobei allerdings einige mangels lokaler Server keine sinnvollen Informationen liefern. Zum Glück können Sie einstellen, welche geladen werden sollen. Mit Dashboard hat man mit einem Befehl alle Minitools und Informationen zur Hand, ohne diverse ausgewachsene Programme starten zu müssen. In Lion wird das Dashboard nicht mehr als halb transparente Ebene über dem Schreibtisch eingeblendet, sondern läuft im Vollbildmodus auf einem eigenen Screen.

Digitale Bilder

Wer nicht iPhoto für Import und Verwaltung von Fotos nutzt, kann auch seine Kamera anschließen und die Aufnahmen über Digitale Bilder einlesen. Das Programm erkennt nicht nur Fotos von Kameras und Kartenlesern, sondern je nach Kamera oder Handy auch Filmclips und MP3-Dateien - bei einigen Modellen klappt sogar der Kontakt über Bluetooth und WLAN. Eine oft übersehene Option ist die inzwischen recht komfortable Steuerung von Scannern. Dieser Fähigkeit dürfte jetzt wieder mehr Bedeutung zukommen, da älteren Scannern oft noch Power-PC-Programme beiliegen, die unter Lion nicht mehr funktionieren.

Beim Fotoimport kann Digitale Bilder unter anderem automatisch die Größe anpassen oder bestimmte Filter anwenden. Auch eine Diashow lässt sich erstellen. Einige Kameras lassen sich sogar fernsteuern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1233260