993647

Systemdateien

01.05.2008 | 14:24 Uhr |

Den Systemordner sollte man möglichst nicht anfassen

Systemordner Mac-OS X 10.5
Vergrößern Systemordner Mac-OS X 10.5

System-Cache Im Systemordner sollte man nichts löschen oder verschieben, um nicht zu riskieren, dass anschließend etwas nicht mehr funktioniert. Eine Ausnahme von der Regel sind die Cache-Dateien, die im Ordner "/System/Library/Caches" zu finden sind. Hier lagert das System Informationen für den schnellen Zugriff zwischen, was unter anderem den Systemstart beschleunigt. Löscht man sie, werden sie beim nächsten Start neu angelegt, was ein wenig dauert.

Erweiterungs-Cache Neben den Cache-Dateien im Ordner "Cache" legt das System die Dateien "Extensions.mkext" und "com.apple.kext.info" unter "/System/Library" beziehungsweise "/System/Library/Extensions/Caches" ab. Hier merkt sich das System die zu ladenden Systemerweiterungen (Extensions). Auch diese beiden Dateien lassen sich gefahrlos löschen. Das System legt sie beim Neustart automatisch wieder an. Den Erweiterungs-Cache löscht man, wenn man dem Extensions-Ordner etwas hinzufügt oder eine Erweiterung entfernt. Normalerweise überlässt man das aber besser einem Installer.

Systemerweiterungen Im Verzeichnis "System/Library/Extensions" legt das System seine Erweiterungen (Extensions) ab. Dabei handelt es sich um Treiber für die verschiedenen Hardwarekomponenten des Rechners wie die Grafikkarte, den USB-Anschluss oder den Bewegungssensor in den mobilen Macs. Außerdem werden hier Erweiterungen abgelegt, die für zusätzliche Hardware wie zum Beispiel Mehrtastenmäuse oder Trackballs anderer Hersteller notwendig sind. Die Installation erfolgt in der Regel durch ein Installationsprogramm, danach ist ein Neustart zur Aktivierung der Erweiterung fällig. Löschen oder manuell hinzufügen sollte man bei den Systemerweiterungen normalerweise nichts.

Systemschriften Die vom System benötigten Zeichensätze sind unter "System/Library/Fonts" abgelegt. Hier sollte man grundsätzlich nichts von Hand löschen. Wenn überhaupt nehmen Sie das Programm "Schriftsammlung", um nicht benötigte Zeichensätze wie beispielsweise die asiatischen Fonts zu deaktivieren. Das Programm warnt vor dem Löschen von Systemschriften. Bei einigen Fonts weigert es sich sogar, sie zu löschen, da das System sie immer benötigt. Einige der im Ordner liegenden Schriften wie "LastResort" tauchen in der Schriftsammlung und auch in den Schriftmenüs der Programme nicht auf, da sie nur von Mac-OS X intern verwendet werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
993647