2082593

Mit dem iPhone über das Festnetz telefonieren

04.06.2015 | 10:05 Uhr |

Neben Telefoniegeräten lassen sich auch iPhone und iPad im Heimnetz für Gespräche via Fritzbox nutzen. Zudem unterstützt Fritzbox auch Internet-Telefonie

Wer heute einen Telefonanschluss hat, bekommt vom Provider in fast allen Fällen Telefonate ins nationale Festnetz kostenlos, bei teureren Tarifen auch solche ins heimische Mobilfunknetz. Noch bis vor Kurzem war die Alternative ein Anbieter von Internet-Telefonie wie hierzulande Sipgate. Zu einem Bruchteil der Kosten ließen sich Telefonate ins Fest-und Mobilfunknetz führen, via PC-Programm, VoIP-Telefon oder Smartphone mit geeigneter App. Für Inlandstelefonate ist das nicht mehr so interessant. Bei Auslandstelefonaten bitten die Telefonanbieter weiter kräftig zur Kasse, hier sind Sipgate & Co. eine tolle Alternative. Unsere Fritzbox unterstützt die wichtigsten Anbieter, der Account lässt sich einfach anlegen. Sie empfangen dann die Telefonate und können über den Sipgate-Anschluss telefonieren, von jedem Ihrer Telefoniegeräte.

Fritzapp Fon Labor – die bessere App

Die Fritzapp Fon gibt es zweimal im App Store, die Standardversion und die „ Laborversion “. Letztere ist weiterentwickelt, eine Art Betaversion. Nur sie funktioniert in allen Belangen bei uns, ist deshalb unsere Empfehlung. Hoffentlich aktualisiert AVM die iOS-Versionen zügig, aktuell hinken Sie den Android-Apps hinterher.

Von denen gibt es ja im Haushalt nie genug, ständig ist man auf der Suche. Auch hier gibt es eine tolle Lösung. Die Fritzap p Fon von AVM macht das iPhone und iPad zu einem weiteren Festnetztelefon in Ihrem Haus.

VoIP-Dienste einrichten

Zur Einrichtung benötigen Sie lediglich Ihre Zugangsdaten zum VoIP-Dienst. Wählen Sie in der Bedienoberfläche Ihrer Fritzbox den Punkt „Telefonie > Eigene Rufnummern“. Hier sind die Ihrem Anschluss zugeordneten Nummern gelistet, in unserem Fall drei Rufnummern, wir haben einen VDSL-Vertrag bei O2 mit VoIP-Nummern, also telefonieren eh per Internet. Wählen Sie hier „Neue Rufnummer“, dann unter „Telefonie-Anbieter“ Ihren VoIP-Provider.

Die Fritzbox unterstützt eine große Anzahl wichtiger VoIP-Anbieter, hier sind nach der Auswahl nur Telefonnummer, Benutzername und Passwort einzugeben.
Vergrößern Die Fritzbox unterstützt eine große Anzahl wichtiger VoIP-Anbieter, hier sind nach der Auswahl nur Telefonnummer, Benutzername und Passwort einzugeben.

Hier gibt es alle wichtigen in der Vorauswahl, alternativ müssen Sie komplette Zugangsdaten eintragen. Die Rufnummer ist jetzt eingerichtet. Wechseln Sie zu „Telefonie > Telefoniegeräte“, und weisen Sie einem oder mehreren Telefonen bei Ihnen die Nummer für eingehende Gespräche zu. Um von jedem Telefon im Haus beim Wählen einer ausländischen Nummer den sparsamen VoIP-Anschluss zu nutzen, benötigen Sie die „Vorauswahl“. Die finden Sie unter „Telefonie > Eigene Rufnummern“ jeweils hinter der Nummer, *126# bei unserem Anschluss. Wählen Sie die Vorauswahl, gefolgt von der Rufnummer, wird der VoIP-Anschluss genutzt.

iPhone und iPad werden sofort in der Bedienoberfläche als Telefoniegeräte gelistet, verbunden über WLAN. Klicken Sie auf das Bearbeiten-Icon zur Feineinstellung.
Vergrößern iPhone und iPad werden sofort in der Bedienoberfläche als Telefoniegeräte gelistet, verbunden über WLAN. Klicken Sie auf das Bearbeiten-Icon zur Feineinstellung.

Extratelefon iPhone und iPad

Auch das iPhone können Sie einfach in Ihre Heimtelefonie einbinden, dazu benötigen Sie die AVM-App Fritzapp Fon (siehe Kasten unten). Installiert auf iPhone oder iPad, sucht sie im heimischen Netzwerk beim ersten Start automatisch nach einer Fritzbox. Ist diese gefunden, werden Sie nur noch aufgefordert, das Zugangspasswort zur Bedienoberfläche einzutippen – nach ein paar Sekunden ist die Basiseinrichtung geschafft. Die Anmeldung unterscheidet sich nicht bei iPhone und iPad, wir haben beide Geräte eingerichtet.

In der Einstellung legen Sie fest, auf welche Ihrer Rufnummern das iPhone reagieren soll und welche Nummer für ausgehenden Anrufe verwendet wird.
Vergrößern In der Einstellung legen Sie fest, auf welche Ihrer Rufnummern das iPhone reagieren soll und welche Nummer für ausgehenden Anrufe verwendet wird.

Unter „Telefonie > Telefoniegeräte“ finden wir die beiden neuen „Festnetz-Telefone“. Klicken Sie das kleine „Bearbeiten“-Icon hinter dem Gerät, und nehmen Sie die Feineinstellungen vor. Legen Sie dabei fest, welche Anrufe am iPhone angenommen werden sollen und mit welcher Nummer rausgewählt wird. Die Funktionalität steht nur im Heimnetz zur Verfügung. Die App muss geöffnet sein, kann allerdings im Hintergrund arbeiten und Anrufe annehmen.

Sipgate & Co.

Schon lange vor der gerade stattfindenden Umstellung von traditioneller Telefonie auf VoIP gab es Anbieter für Internet-Telefonie. Im deutschsprachigen Raum am bekanntesten ist sicher Sipgate . Wer einen kostenlosen Account einrichtet, bekommt eine „echte Telefonnummer“ mit seiner Ortsvorwahl und telefoniert mit anderen Sipgate-Nutzern kostenlos. Kostenpflichtig, aber preiswert sind Telefonate ins Fest-und Mobilfunknetz. Dazu lässt sich der Account aufladen (Prepaid), oder man zahlt monatlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2082593