1041597

Youtube-Videos zu Audio konvertieren

04.11.2010 | 09:45 Uhr |

Youtube ist nicht nur für TV-Inhalte populär. Viele Anwender nutzen es auch als Musikquelle. Wer nur die Tonspur eines Webmovies speichern möchte, hat dazu mehrere Möglichkeiten. Hier unsere Empfehlungen

Icon YouTube
Vergrößern Icon YouTube

Die Verbreitung digital aufbereiteter Movie-Dateien dürfte mit der von Fotos gleichgezogen haben: Längst ist Youtube nicht das einzige Portal für professionelle und Amateurvideos. Dailymotion , Videoweb und viele andere Portale bieten nicht nur eine gigantische Menge an Filmmaterial. Oft ist auch der Ton in Movie A oder B von besonderem Interesse, zum Beispiel bei einem Musik-Liveauftritt.

Ob es nun der Mitschnitt einer berühmten Rede, der Text einer Talkshow oder eines Vortrag sein soll, technisch gesehen sind von Web zu Festplatte und von Video zu Ton ein paar Hürden zu überwinden. Nach dem Download der Daten steht die Extraktion der Audio-Inhalte an - eventuell kombiniert mit einer Konvertierung in ein iPod- oder CD-taugliches Format.

Download von Youtube

Do-it-Yourself-Methode für Safari-User: Im Aktivitätsfenster Video-Datei anwählen, dann per Doppelklick downloaden.
Vergrößern Do-it-Yourself-Methode für Safari-User: Im Aktivitätsfenster Video-Datei anwählen, dann per Doppelklick downloaden.

Für das Speichern von Webvideos und das Extrahieren von Audio-Inhalten gibt es mittlerweile eine Vielzahl unterschiedlicher Tools. Wer mit Safari unterwegs ist, kann Videomaterial direkt mit Bordmitteln laden. Mit den Tasten "Befehl-Wahltaste-A" öffnet man das Fenster "Aktivität". Nun wählt man in der Dateiliste des Aktivitätsfensters die Datei mit dem größten Volumen und startet den Download via Doppelklick (siehe auch Tipps für Opera und Firefox ). Über das Fenster "Download" behält man den Überblick über Download-Vorgänge im Hintergrund.

Ein kleines Handicap der beschriebenen Methode: Die temporär angelegten Dateien heißen "videoplayback", "videoplayback-1" und müssen umbenannt werden. Vorteil: Die beschriebene Methode funktioniert mit den meisten Video-Dateien. Alternativ kann man den Download auch mit Software erledigen, gute Tools sind etwa Gettube , Tubetv oder der Flash Video Downloader. Alle drei Applikationen warten mit spezifischen Eigenheiten auf. Flash Video Downloader und Tubetv lassen sich im Batch-Modus betreiben. Tubetv ermöglicht zusätzlich das Konvertieren in andere Formate. Einschränkungen gibt es lediglich bei Gettube. Das Tool funktioniert nur bei Youtube-Seiten. Zusätzlich dampft es das Video-Material gnadenlos ein - eignet sich also nur, wenn das Ergebnis auf dem iPod landen soll.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1041597