1016215

Wireless Distribution

03.03.2009 | 16:34 Uhr |

Um die Reichweite zu erweitern, verbindet man mehrere Basisstationen zu einem gemeinsamen drahtlosen Netz

Reicht die Abdeckung einer Basisstation nicht aus, um allen Rechnern einen Zugang zum Netz und zum Internet zu ermöglichen, da die Rechner zu weit entfernt von der Station stehen, lässt sich das Netz um eine oder auch mehrere drahtlose Stationen erweitern. Diese bilden dann mit der ersten Station ein gemeinsames drahtloses Netz, was man mit Wireless Distribution System (WDS) bezeichnet. Eine Station ist die Hauptstation, die anderen Stationen verrichten ihren Dienst als entfernte Stationen. Netzname und Passwort sind im Bereich aller Stationen gleich, der Internetzugang der Hauptstation wird von den entfernten Stationen mitbenutzt.

Erweiterungsoptionen

Um größere Entfernungen zu überbrücken, lässt sich eine zusätzliche Zwischenstation als Relais einrichten. Sie verbindet die Hauptstation mit einer (oder mehreren) entfernten Stationen. Verwendet man Repeater Im Handel erhältlich sind Geräte wie der Fritz WLAN Repeater oder der Wireless-G-Reichweiten-Expander von Linksys, die dazu dienen, den Empfangsbereich einer Basisstation schnell und einfach zu erweitern. Durch den Einsatz eines Repeaters verringert sich auch die Bandbreite des Netzes. Airport -Basisstationen, lassen sich bis zu vier Stationen mit einer anderen Station verbinden. Man kann also vier entfernte Stationen oder vier Relais-Stationen mit einer Hauptstation verknüpfen und dann wiederum vier entfernte Stationen mit jeder Relais-Station, so dass ein Airport-WDS theoretisch maximal 21 Airport-Basisstationen umfasst. Der Nachteil eines solchen Systems ist jedoch, dass sich die Bandbreite im WDS-Netz mit jeder weiteren Station verringert, über die die Daten im Netz weitergereicht werden müssen, um an ihr Ziel zu gelangen, weshalb man das Netz nicht zu großflächig ausbauen sollte. Außer mit den Airport-Stationen von Apple lässt sich ein WDS auch mit Routern anderer Hersteller aufbauen. Nicht immer ist es jedoch möglich, Geräte verschiedener Hersteller miteinander zu mischen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1016215