1635426

Bedienungshilfen unter Mountain Lion nutzen

20.11.2012 | 13:31 Uhr |

Sowohl Macs als auch die iOS-Geräte bieten zahlreiche Optionen im Bereich Interface und Bedienung für Menschen mit Einschränkungen im Sehen und Hören oder in der Motorik. Die Funktionen sind vielfältig im System untergebracht, einfach zu starten und gebündelt in der Sys­temeinstellung Bedienungshilfen zu konfigurieren.

Mit Mountain Lion hat Apple sowohl die Funktionalität erweitert als auch die Bedienung vereinheitlicht. In der Systemeinstellung finden sich die Optionen zu „Sehen“, „Hören“ und „Interaktion“ mit ihren jeweiligen Funktionen. Zudem kann man die Systemeinstellung im Finder oder aus jedem Programm direkt über die Kombination Befehl-Wahltaste („alt“)-F5 öffnen und die gewünschte Einstellung vornehmen. Mountain Lion unterstützt bei der Bedienung jetzt auch das Drücken und Halten von Buttons, zudem zusätzliche, neue Braille-Displays. Wie schon unter vorigen Versionen von OS X kann man die Darstellung vergrößern, invertieren oder auf Graustufen umstellen, eine Hilfe für Menschen mit Einschränkungen der Sehfähigkeit. Außerdem lässt sich der Mac praktisch komplett per Tas­tatur steuern.

Über Bedienungshilfen kann man auch Voiceover einstellen. Dann beschreibt Mountain Lion die sichtbaren Elemente von Fenstern und Menüs und liest Texte vor. Bisher verstand sich Voiceover nur auf 23 Sprachen, hier sind weitere hinzugekommen. Auch für Nutzer der deutschen Sprachversion lohnt sich ein kostenloses Aktualisieren, neben der voreingestellten Stimme lassen sich weitere, qualitativ bessere laden.

Einstellungen im Finder und in Programmen aufrufen

Die eigentliche Konfiguration erfolgt über die Systemeinstellung, Basisfunktionen der Bedienungshilfen lassen sich aber im Finder oder bei der Nutzung von Programmen immer über die Kombination Befehl-Wahltaste („alt“)-F5 aufrufen. Der Benutzer kann hier die optische Darstellung durch die Zoomfunktion anpassen, die Monitorfarbe invertieren und den Kontrast anpassen, dazu Voiceover für die Sprachausgabe aktivieren oder die Bedienung von Maus und Tastatur anpassen.

Die Bedienungshilfen lassen sich mit der Tastenkombination Befeh-Wahltaste-F5 aufrufen.
Vergrößern Die Bedienungshilfen lassen sich mit der Tastenkombination Befeh-Wahltaste-F5 aufrufen.

Systemeinstellung zur Konfiguration nutzen

Die Feineinstellung der Bedienungshilfen erfolgt in der gleichnamigen Systemeinstellung. Sie zeigt sich in Mountain Lion komplett überarbeitet und gut sortiert. Die Funktionen sind eingeteilt in „Sehen“, „Hören“ und „Interaktion“ und jeweils in Unterbereiche unterteilt. Ein direkter Link führt zur Einstellung „Monitore“ beziehungsweise zur gewünschten Auflösung. Über die Checkboxen unten lassen sich zudem der Zugriff auf Hilfsgeräte aktivieren und der Status in der Menüleiste einblenden.

Unter Systemeinstellung "Bedienungshilfen" kann man die Einstellungen konfigurieren.
Vergrößern Unter Systemeinstellung "Bedienungshilfen" kann man die Einstellungen konfigurieren.

Bildschirmdarstellung anpassen

Menschen mit Einschränkungen bei der Sehfähigkeit finden drei Einstellungen, die die Arbeit mit dem Mac erleichtern können. Über „Farben umkehren“ wird die Farbdarstellung für Finder und Programme invertiert. Alternativ lässt sich die Farbdarstellung ausschalten, das Display schaltet dann auf Graustufen um. Gerade auf großen Displays ist der Cursor vielfach schwer zu finden, seine Darstellung lässt sich per Schieberegler vergrößern.

Am Mac kann man die Monitorfarben inventieren, einen größeren Cursor einstellen.
Vergrößern Am Mac kann man die Monitorfarben inventieren, einen größeren Cursor einstellen.

Zoomfunktion für OS X einsetzen

Die Zoomfunktion für den kompletten Displayinhalt lässt sich den Bedürfnissen einfach anpassen. Alternativ zu Tastaturkürzeln kann man die Zoomstufe auch über Scrollgesten in Verbindung mit Sondertasten erledigen. Optional ist die Einstellung „Bildverbesserung“, über „Zoomstil“ lässt sich festlegen, ob der komplette Bildschirminhalt vergrößert werden soll oder nur ein Teil („Bild-in-Bild“). Bedienhilfen bietet dann eine große „Lupe“.

Ein- und Auszoomen kann man für die Tastenkürzel und Scrollgesten einstellen
Vergrößern Ein- und Auszoomen kann man für die Tastenkürzel und Scrollgesten einstellen

Sprachausgabe systemweit nutzen

Über die Systemeinstellung „Bedienungshilfen > Sehen > Voiceover“ gelangen Sie zur Sprachausgabe, klicken Sie „Voiceover-Dienstprogramm öffnen“. Unterteilt nach Einsatzgebieten, lassen sich hier alle Bereiche der täglichen Arbeit konfigurieren, bei denen die Sprachein- und -ausgabe die Textbearbeitung, Nutzung von Dialogboxen, Navigation und andere Arbeiten ermöglicht und Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen unterstützt. Das Voice­over-Dienstprogramm bietet zusätzlich ein Sprachtraining.

Das Voiceover-Dienstprogramm bietet noch zusätzlich Sprachtraining.
Vergrößern Das Voiceover-Dienstprogramm bietet noch zusätzlich Sprachtraining.

Sprachversionen nachladen, Alternativen zur Voreinstellung

Wählen Sie im Voiceover-Dienstprogramm zunächst „Sprachausgabe“ und hier den Reiter „Stimmen“. Im Klappmenü unter „Stimme“ wählen Sie „Anpassen“. Hier können Sie für viele Sprachen männliche oder weibliche Stimmen auswählen. Voreingestellt sind jeweils die Kompaktversionen der Sprache, die OS X nutzt (bei uns Yannick Compact). Wählen Sie entweder die qualitativ bessere Version „Yannick“ oder eine der beiden weiblichen Stimmen. OS X lädt die Sprachpakete kostenlos per Internet.

In OS X kann man die alternativen Sprachpakete per Internet nachladen.
Vergrößern In OS X kann man die alternativen Sprachpakete per Internet nachladen.
0 Kommentare zu diesem Artikel
1635426