OS X 10.8

Launchpad mit Mountain Lion nutzen

22.11.2012 | 16:56 Uhr | Matthias Zehden

Das Vorbild für Launchpad war ganz klar das Springboard des iOS. Die Oberfläche von iPhone und iPad hat Apple praktisch auf App-Icons reduziert. Genau das steht mit Launchpad auch auf dem Mac zur Verfügung, allerdings nur als Ergänzung zum gewohnten Finder und zum Dock.

Gerade in Dock wird es leicht voll, sodass man entweder die Symbolgröße reduzieren oder die Apps in Ordner verschachteln muss. Beides macht den Zugriff nicht gerade einfacher. Mit Launchpad bietet OS X 10.8 da eine willkommene Alternative beziehungsweise Ergänzung zum Dock. Wer mit sehr vielen Apps arbeitet, platziert nur noch die wichtigsten im Dock und hat den Rest über Launchpad fast genauso schnell im Zugriff. Es zeigt alle Programme übersichtlich auf einem Bildschirm an. Ein Mausklick reicht, um eine App zu starten.

Launchpad starten

Am schnellsten startet man Launchpad über das Symbol mit der Rakete im Dock. Launchpad blendet alle Fenster aus und zeigt die Icons der Programme aus dem gleichnamigen Standardordner von Mountain Lion. Die Präsentation erfolgt ohne weiteren Schnickschnack mit 35 Apps auf einem Bildschirm. Ein Klick auf ein Programmsymbol reicht, um es zu starten. Launchpad findet auch Apps, die ihre Hersteller in Unterordner verpackt haben. Wer mehr als 35 Programme nutzt, blättert einfach weiter.

Genau 35 App passen auf einen Bildschirm in Launchpad.
Dabei lässt sich zwischen Bildschirmen wie auf dem iPad
blättern
Vergrößern Genau 35 App passen auf einen Bildschirm in Launchpad. Dabei lässt sich zwischen Bildschirmen wie auf dem iPad blättern

Programme sortieren

Launchpad zeigt die Apps zunächst in alphabetischer Reihenfolge, hängt neue dann aber später einfach hinten dran. Klickt man auf ein Icon und hält die Maustaste gedrückt, kann man es an eine andere Stelle ziehen. Damit der Platz nicht knapp wird, unterstützt Launchpad mehrere Bildschirme. Auf dem ersten sind Apples eigene Apps, danach folgen weitere. Zieht man ein Icon an den Bildschirmrand, wechselt Launchpad auf den nächsten Screen. Der Wechsel kann auch per Pfeiltaste rechts/links oder seitliches Wischen mit zwei Fingern erfolgen.

Per Drag-and-Drop lassen sich die einzelnen Apps in
Launchpad neu sortieren.
Vergrößern Per Drag-and-Drop lassen sich die einzelnen Apps in Launchpad neu sortieren.

Kurzbefehl für Launchpad

Apple hat Launchpad keine Tastenkombination spendiert, doch das lässt sich nachholen, wenn man „Systemeinstellungen > Tastatur“ öffnet und auf den Reiter „Tastaturkurzbefehle“ klickt. Wählen Sie „Launchpad & Dock“. Im rechten Fensterteil finden Sie die zugehörigen Kurzbefehle. Klicken Sie in das Kästchen vor „Launchpad einblenden“, und geben Sie die gewünschte Tastenkombination ein, zum Beispiel Control-Pfeil hoch. Kombinationen mit der Umschalttaste eignen sich nicht, da Launchpad dann in Zeitlupe startet. Man kann auch gut unter Mission Control die Taste F12 für Dashboard deaktivieren und für Launchpad nutzen. Dashboard lässt sich danach auf neueren Keyboards immer noch über die Sonderfunktion von F4 starten.

Ordner anlegen

Hat man viele Programme, bietet Launchpad auch Ordner, um sie zu gruppieren und für mehr Übersicht zu sorgen. Einen Ordner erzeugt man dadurch, dass man ein Programmsymbol auf ein anderes zieht. Anschließend kann man den Ordner noch umbennen und weitere Apps hinzufügen oder schon vorhandene herausziehen. Bei weniger als zwei Apps verschwindet der Ordner wieder – ganz wie unter iOS an iPhone & Co. Einen Ordner für Apples Dienstprogramme legt Launchpad automatisch an.

Die Ordner kann man nach iPad-Prinzip anlegen: eine App
auf die andere ziehen.
Vergrößern Die Ordner kann man nach iPad-Prinzip anlegen: eine App auf die andere ziehen.

Apps verwalten

Kauft man im App Store ein, erscheinen die Einkäufe in Launchpad statt im Dock. Für sie gilt eine Besonderheit. Klickt man lange auf eine App oder hält die Wahltaste fest, fangen die Icons an zu wackeln wie bei iPhone und iPad, und es erscheint bei Apps aus dem Store eine Schließbox am Icon. Ein Klick hierauf entfernt die App vom Rechner. Die erneute In­stallation erfolgt dann durch erneutes Laden aus dem App Store (natürlich kostenlos).

Mit der Wahltaste kann man die Apps aus dem Mac App Store
einfach löschen.
Vergrößern Mit der Wahltaste kann man die Apps aus dem Mac App Store einfach löschen.
1636979