1038184

12 Profi-Tipps für Spotlight: Dateien suchen & verwalten

15.02.2011 | 12:34 Uhr |

Mac-OS X 10.6 bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Organisation von Dateien und Ordnern. Besonders hilfreich: Die Meta-Suche Spotlight

icon Spotlight
Vergrößern icon Spotlight

Spotlight

Datei anzeigen

Im Spotlight-Menü lässt sich der Pfad zu einem der aufgelisteten Objekte anzeigen.
Vergrößern Im Spotlight-Menü lässt sich der Pfad zu einem der aufgelisteten Objekte anzeigen.

Im Spotlight -Menü gelistete Objekte im Finder anzeigen und öffnen: Um im Spotlight-Menü zu sehen, wo eine der gefundenen Dateien auf dem Rechner abgelegt ist, hält man den Mauszeiger etwas länger über einem Menüeintrag. Dann blendet sich ein gelbes Fenster mit der Pfadangabe ein. Um das momentan im Menü hervorgehobene Objekt im Finder anzuzeigen, drückt man Befehl-Zeilenschaltung oder klickt ein Objekt mit gedrückter Befehlstaste an. Dann öffnet der Finder den Ordner, der die Datei beziehungsweise den Ordner enthält. Um die momentan im Menü aktivierte Datei zu öffnen, genügt die Zeilenschaltung. Als Toptreffer listet Spotlight dasjenige Objekt auf, von dem es meint, dass dieses Objekt am besten zum Suchbegriff passt, und aktiviert es. Man kann es dann sofort durch Drücken der Zeilenschaltung öffnen. Um den Suchbegriff zu löschen, drückt man die Escape-Taste. Nochmaliges Drücken der Taste schließt das Suchmenü.

Ohne Wörterbuch

Die Suche von Spotlight im Lexikon deaktivieren: Seit Mac-OS X 10.5 sucht man über das Spotlight-Menü automatisch auch im Wörterbuch des Systems - das allerdings nur englische Begriffe und deren Definitionen enthält. Abschalten lässt sich diese auf deutschsprachigen Systemen meistens sinnlose Suche mit einem Befehl im Terminal:

defaults write com.apple.spotlight DictionaryLookupEnabled NO

Damit speichert man in der Datei "com.apple.spotlight.plist" (im Ordner "Library/Preferences" innerhalb des Privatordners) für die Variable "DictionaryLookupEnabled" den Wert "NO". Da diese Datei nur bei einem Neustart der Spotlight-Software gelesen wird, startet man anschließend den Mac neu. Um die Wörterbuchsuche wieder in das Menü aufzunehmen, nimmt man denselben Befehl, ersetzt jedoch "NO" durch "YES".

Suche verfeinern

Gibt man weitere Suchparameter in das Eingabefeld ein, kann man ganz gezielt suchen.
Vergrößern Gibt man weitere Suchparameter in das Eingabefeld ein, kann man ganz gezielt suchen.

Mit zusätzlichen Parametern lässt sich die Suche eingrenzen: Mit Hilfe der Parameter "AND" und "NOT" (Großschreibung beachten!) lässt sich die Suche im Spotlight-Menü verfeinern. Sucht man beispielsweise nach "Spotlight NOT Snow Leopard", so findet das System nur Objekte, in denen Spotlight, aber nicht Snow Leopard vorkommt.

Sucht man nach "Spotlight AND Snow Leopard", werden nur solche Objekte aufgelistet, in denen beide Begriffe vorkommen. Die Suche lässt sich außerdem auf bestimmte Dokumenttypen einschränken. Dazu tippt man nach dem Suchbegriff und einem Leerzeichen "Art:" ein und dann den Dokumenttyp (ohne Leerzeichen nach dem Doppelpunkt!). "Dokument" findet Texte und Office-Dateien, "Bilder" und "PDF" jeweils diese Kategorie. Nimmt man "iCal", "Adressbuch" oder "Mail", findet Spotlight nur Termine, Adressen oder Nachrichten, mit "Word", "Numbers" oder "Pages" sucht man nur nach den Dokumenten dieser Programme.

Spotlight bremsen

Externe Datenspeicher von der Suche mit Spotlight ausnehmen: Sobald Spotlight ein neues Speichermedium erkennt, startet automatisch die Analyse der dort gespeicherten Dateien. Um zu verhindern, dass Spotlight sich über USB-Sticks oder externe Festplatten hermacht, nimmt man sie in der Systemeinstellung "Spotlight" unter "Privatsphäre" in die Liste auf. Entweder zieht man die Symbole der Datenträger mit der Maus vom Finder in diese Liste oder klickt auf das Plussymbol unterhalb der Liste und wählt das Objekt im Dialogfenster aus. Automatisch ausgeschlossen von der Suche mit Spotlight wird vom System die Festplatte, die man für das Backup mit Time Machine verwendet. Sonst würde die Suche nach Dateien immer zu doppelten Resultaten führen: einmal das Original und zusätzlich die Kopie auf der externen Festplatte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1038184