2208052

Powerbanks, Kabel, Solarzellen: Energie für das iPhone zum Mitnehmen

11.07.2016 | 16:23 Uhr |

Man kann noch so sparsam mit dem iPhone-Akku umgehen, er ist stets im falschen Moment leer. So tanken Sie unterwegs auf.

Immer im unpassenden Moment macht der Akku des iPhone schlapp, fernab jeder Steckdose. Auch dann, wenn man unsere Tipps zur Verlängerung der Laufzeit akribisch befolgt hat . Will man unterwegs aber noch schnell eine Nachricht versenden oder einen bestimmten Ort finden, muss Energie her. Um auch ohne Steckdose Strom zu tanken, gibt es die unterschiedlichsten Lösungen, nicht nur die obligatorische Powerbank . Einige davon sind speziell für Wanderer konzipiert, die auch mal mehrere Tage ohne Strom auskommen müssen. Die meisten der hier vorgestellten Ladegeräte können nicht nur das iPhone laden, sondern auch Android-Smartphones oder Smartphones mit Windows Phone/Windows 10 for Mobile. 

Stromr - Power Exchange Cable für Android und iPhone

Powerbanks bringen auch Nachteile mit:  Sie sind nicht gerade leicht, oder gerade dann leer, wenn sie benötigt werden. Stromr bietet hier den Vorteil von Freunden und Bekannten Strom zu ziehen. Im Club oder Disko lässt sich mit dem Stromr Kontakt herstellen, wenn der Gast nebenan keine Energie mehr im Hand hat.  Das Kabel ist natürlich nicht dazu gedacht, ein Smartphone komplett zu laden, kann aber die notwendige Energie für eine Nachricht oder einen Anruf von einem anderen Gerät übertragen, dessen Akku noch mehr Ladung bereit hält. Der Vorteil von Stromr ist, dass das Gerät am Schlüsselbund auch noch schick aussieht, es nicht sehr schwer ist, und kaum Platz wegnimmt.

Stromr ist ein Schlüsselanhänger, der Strom von einem anderen Smartphone auf das iPhone leitet
Vergrößern Stromr ist ein Schlüsselanhänger, der Strom von einem anderen Smartphone auf das iPhone leitet
© Stromr

Stromr gibt es in den Varianten Micro-USB zu Micro-USB (Android) und Micro-USB zu Lightning (Android zu iPhone). Produktionsbedingt kann das iPhone nur Strom entgegennehmen, zum Beispiel von einem Android-Smartphone, es kann selbst keinen Strom liefern, weshalb eine Lightning-Lightning-Variante sinnlos ist. Android-Geräte können dagegen Strom empfangen und auch Strom liefern. Damit Stromr funktioniert, muss das stromspendende Gerät USB On-The-Go (OTG) beherrschen. Durch seine geringe Größe ist es also Zusatzoption zum Laden durchaus interessant, vor allem, wenn Sie häufiger Strom von einem Micro-USB-Gerät auf das iPhone übertragen möchten.

InnoTech Solar Ladegerät - Hardcoreladen für Outdoor-Fans

InnoTech bietet für Outdoor-Freunde ein Solar-Ladegerät mit 10.000 mAh an, mit dem Sie iPhone, iPad, aber auch andere Smartphones laden können. Für den Outdooreinsatz hat der Hersteller das Ladegerät besonders robust gebaut, es ist regenbeständig, staubdicht und stoßfest. So ist es also nicht nur für Wanderer geeignet, sondern auch für Besucher von Festivals, oder zum Laden am Strand. Die Rezensionen bei Amazon sprechen für sich. Man darf von dem Gerät keine Wunder erwarten, aber zum schnellen Nachladen oder für unterwegs in der Natur kann es sehr hilfreich sein. Neben InnoTech finden sich im Internet weitere Hersteller von Solarpanels, mit denen sich Powerbanks laden lassen, oder iPhones und andere Smartphones auch direkt. Allerdings sollten Sie beachten, dass Solarpanels nicht die schnellsten sind, wenn es um das Laden geht. Für das schnelle Laden zwischendurch reichen sie jedoch aus, können Powerbanks aber auf Dauer noch nicht ersetzen.

Robust, wasserdicht, staubgeschützt
Vergrößern Robust, wasserdicht, staubgeschützt
© Innotech

Mighty Purse - Mit der Handtasche laden

Mit Mighty Purse erhalten weibliche iPhone-Besitzer eine Handtasche – genauer gesagt eine Clutch – mit integrierter Powerbank, die auch andere Smartphones via Micro-USB lädt –  Kindle, MP3-Player und andere Geräte bekommen damit neue Energie. Der Hersteller gibt die Kapazität mit 4.000 mAh an. Die Tasche lässt sich nicht von anderen Handtaschen unterscheiden, die komplette Technik befindet sich im Inneren. Ein Ladeadapter für Lightning ist dabei.

Handtaschen, nicht als Waffen, sondern als Energielieferant eingesetzt.
Vergrößern Handtaschen, nicht als Waffen, sondern als Energielieferant eingesetzt.

revolt 4in1 Dynamo-Powerbank mit Taschenlampe – Strom in das iPhone kurbeln

Für den mobilen Einsatz ist die revolt 4in1 Dynamo-Powerbank von Pearl geeignet. Die Powerbank funktioniert auch abseits jeder Steckdose, denn sie lässt mit einer Handkurbel den Akku laden. Das ist für den Einsatz unterwegs in der Natur oder bei Festivals durchaus interessant. Der Hersteller gibt an, dass fünf Minuten Kurbeln für ein dreiminütiges Telefongespräch ausreichen oder für etwa 30 Minuten Standby. In das Gerät können Sie drei Akkus (AA Mignon) einlegen. Diese lädt man eben per Kurbel, aber auch mit einem zusätzlichen Solarpanel , per Netzteil oder USB. Der Dynamo ist eher für Notsituationen geeignet und stellt keinen richtigen Ersatz für eine Powerbank dar.

Fast wie früher: Erst kurbeln, dann telefonieren.
Vergrößern Fast wie früher: Erst kurbeln, dann telefonieren.

Dynamo Harvester - iPhone am Fahrrad laden

Mit dem Dynamo Harvester können Sie Ihr iPhone direkt während des Fahrradfahrens laden. Das Gerät muss man dazu mit dem Nabendynamo verbinden, über die USB-Schnittstelle können Sie dann wiederum iPhone aber auch andere Smartphones laden.

Der Nabendynamo ist ja immer an, dann kann er tagsüber auch das iPhone laden.
Vergrößern Der Nabendynamo ist ja immer an, dann kann er tagsüber auch das iPhone laden.

Der Dynamo verfügt über einen internen Li-Ion Akku mit 3.000 mAh. Über die USB-Buchse des Dynamos werden dem Smartphone 5 Volt und 1 Ampere zur Verfügung gestellt. Zusätzlich bietet der Dynamo auch noch über eine Bluetooth-Verbindung. Dadurch können Sie das Gerät mit dem iPhone/Android-Gerät verbinden und die Geschwindigkeit und gefahrene Strecke anzeigen. Der Hersteller bietet dazu auch eine App, die den barometrischen Höhenmesser ebenfalls auslesen kann. So können Sie also auch Höhenprofile erstellen. Wer also viel mit dem Fahrrad unterwegs ist, und unterwegs sein Smartphone Musik und Daten für braucht, sollte sich den Dynamo Harvester ansehen.

Blue Freedom – Laden mit Wasserkraft

Bei Blue Freedom handelt es sich um ein Wasserkraftwerk im Miniaturformat, mit dem Sie Smartphones in einem Wasserlauf laden können. Das Produkt ist also vor allem für Wanderer und Trekking-Spezialisten gedacht. Entwickelt wurde das Produkt durch das deutsche Unternehmen Aquakin im Rahmen einer Crowdfunding-Aktion. Der Generator des Wasserkraftwerkes bleibt an Land, die Turbine wird über ein Drahtseil in das Wasser gelassen. Blue Freedom verfügt über einen Speicher mit 5.000 mAh Ladekapzität. Der Generator bietet zudem eine LED-Lampe, für die Campingnächte am Wasser. Die Powerbank lässt sich natürlich auch ohne Wasser über eine USB-Schnittstelle laden. Allerdings ist das Produkt noch nicht ganz ausgereift. Bei zu starker Strömung besteht die Gefahr, dass sich die Turbine verabschiedet. Außerdem darf der Generator auf einem Fall dem Wasser ausgesetzt werden.

Wasserkraftwerk im Kompaktformat
Vergrößern Wasserkraftwerk im Kompaktformat

Anker PowerCore – Powerbank mit guter Leistung

Die Powerbank Anker PowerCore 20100 ist sicherlich das „vernünftigste“ Gerät in diesem Beitrag. Es handelt sich dabei um eine der beliebtesten (herkömmlichen) Powerbanks bei Amazon mit weit über 1.500 Rezensionen. Powerbanks gibt es natürlich viele. Hier sollten Sie sich vor allem über die verfügbare Speicherkapazität und das Gewicht informieren. Eine aktuelle Übersicht verfügbarer Modelle finden Sie in diesem Artikel .

Nur eine von vielen Powerbanks
Vergrößern Nur eine von vielen Powerbanks

In Ergänzung mit den hier vorgestellten Lademöglichkeiten, sollte Ihnen unterwegs der Saft am iPhone nicht ausgehen, egal ob Sie sich auf Reisen machen, in der Disko abrocken oder am Strand relaxen. Gadgets wie Stromr bieten darüber hinaus auch noch Flirtmöglichkeiten, die man nicht unterschätzen sollte.

 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2208052