2082588

Printserver und NAS auf Fritzbox einrichten

16.06.2015 | 15:15 Uhr |

Die Fritzbox kann weit mehr als nur Internet und Telefonie: Sie arbeitet als Printserver für USB-Drucker, dazu als NAS-Server

Die Fritzbox ist gespickt mit Schnittstellen an den Seiten und der Rückseite der Box. An der Rückseite und der linken Seite ist je eine USB-Schnittstelle untergebracht, USB 3.0 und natürlich abwärtskompatibel. Unsere Fritzbox haben wir zum Printserver erweitert, zudem steht im Netzwerk jetzt ein NAS-Server zur Verfügung, auf den neben Macs und PCs sogar iPhone und iPad Zugriff haben, ein gemeinsamer Dokumentenserver. Unser uralter USB-Drucker HP Laserjet 1300 hing vorher an einem Windows-PC, der seinerseits als Printserver fungierte. Das Ganze klappt nur, wenn der PC eingeschaltet ist. Das USB-Kabel des Druckers haben wir einfach mit einem USB-Port der Fritzbox verbunden.

Printserver Fritzbox

Die einmalige Einrichtung ist kinderleicht. Wählen Sie in der Bedienoberfläche „Heimnetz > USB-Geräte“, und klicken Sie den Reiter „USB-Fernanschluss“. Falls die Funktion aktiv ist, deaktivieren Sie die Checkbox vor „Drucker (inklusive Multifunktionsdrucker)“. Ist die Option „USB-Fernanschluss aktiv“ nicht eingeschaltet, müssen Sie nichts tun.

Unter OS X oder Windows wählen Sie im Heimnetz auf Ihren Rechnern jetzt den neuen „Netzwerkdrucker“ aus und laden gegebenenfalls die benötigten Treiber – fertig. Von iPhone und iPad ist der Drucker nicht erreichbar, weder Drucker noch Fritzbox verfügen über Airplay-Funktionalität. Der Zusatznutzen ist hier auf Rechner im lokalen Netzwerk begrenzt. Im Gegensatz zu einer Lösung, wo der Mac als Printserver fungiert, ist die Kombination aus Fritzbox und USB-Drucker immer verfügbar, der Router ja immer aktiv.

Installierte USB-Medien finden sie in der Bedienoberfläche unter „Heimnetz > USB-Geräte > Geräteübersicht“, in unserem Fall ein sehr betagter HP-Drucker und ein Speicherstick.
Vergrößern Installierte USB-Medien finden sie in der Bedienoberfläche unter „Heimnetz > USB-Geräte > Geräteübersicht“, in unserem Fall ein sehr betagter HP-Drucker und ein Speicherstick.

Network Attached Storage (NAS)

Eine der interessantesten Zusatzfunktionen der Fritzbox ist die Nutzung als Dateiserver, auch NAS (Network Attached Storage) genannt. Ein interner Speicher von 406 MB ist beim Modell 7490 fest installiert, das genügt, um einige Office-Dateien und Fotos bereitzustellen. Über den Anschluss eines Massenspeichers an einer der USB-Schnittstellen wird die Fritzbox unkompliziert zum Dateiserver bzw. NAS umgewandelt und kann mehrere Terabyte an Daten verwalten. Als Dateiformat ist FAT oder NTFS erforderlich, Formate wie HFS oder ExFAT sind nicht kompatibel. Wählt man das auch vom Mac unterstützte Format FAT, kann man nur maximal 2 GB große Dateien verwalten, das reicht aber für Office-Dokumente, Musik und so weiter locker aus.

Hohe Datenraten sollte man von der für diesen Zweck und nicht vergleichbar mit „echten“ NAS-Systemen schwachbrüstigen CPU des Routers nicht erwarten – so messen wir bei unserem Test des AVM-Topmodells 7490 enttäuschende Werte. Beim Upload eines Videos auf den Speicher der Fritzbox erzielen wir gerade einmal 6,3 MB/s, trotz USB-3.0-Schnittstelle und Anbindung per Gigabit-Ethernet. Bereitgestellt werden die Daten über das Protokoll SMB oder die Weboberfläche FritzNAS. Um auf den Speicher zuzugreifen, muss man allerdings zuerst einen oder mehrere Benutzer anlegen.

Um den USB-Speicher auch mit dem Mac, iPhone und iPad nutzen zu können, richten Sie einen Benutzer für die NAS-Nutzung ein und geben nach Bedarf Verzeichnisse des Speichers frei.
Vergrößern Um den USB-Speicher auch mit dem Mac, iPhone und iPad nutzen zu können, richten Sie einen Benutzer für die NAS-Nutzung ein und geben nach Bedarf Verzeichnisse des Speichers frei.

NAS-Server einrichten

Sind der USB-Speicherstick oder die USB-Festplatte richtig formatiert und mit der Fritzbox verbunden, finden Sie den Massenspeicher in der Bedienoberfläche unter „Heimnetz > USB-Geräte > Geräteübersicht“. Wählen Sie unter „Heimnetzgruppe“ beim Punkt „Arbeitsgruppe“ dieselbe, die Sie sonst im Heimnetz nutzen, meist ist das „Workgroup“. Wählen Sie in der Bedienoberfläche oben den Punkt „FritzNAS“, um auf das Webinterface des Speichers zuzugreifen. Sie können Dateien vom und auf den Server laden – das ist der Weg für Benutzer mit einem Rechner im Heimnetz.

Nutzer mit Mac oder Windows-PC im Heimnetz greifen per Webbrowser auf die Daten zu oder mounten die Freigabe als SMB-Server an Mac oder PC zum Datentausch.
Vergrößern Nutzer mit Mac oder Windows-PC im Heimnetz greifen per Webbrowser auf die Daten zu oder mounten die Freigabe als SMB-Server an Mac oder PC zum Datentausch.

Benutzer einrichten

Da wir das NAS im heimischen Netzwerk und später unterwegs für den Dokumententausch nutzen wollen, richten wir im nächsten Schritt einen Benutzer ein. Wählen Sie in der Bedienoberfläche „System > Fritzbox-Benutzer“ und hier den Button „Benutzer hinzufügen“. Wählen Sie einen Benutzernamen, tragen Sie keine E-Mail-Adresse ein, aber ein gutes Passwort. Deaktivieren Sie den Zugang aus dem Internet. Unter „Berechtigungen“ deaktivieren Sie alle voreingestellten, aktivieren lediglich „Zugang zu NAS-Inhalten“ und wählen ein Datentauschverzeichnis.

Zugriff überall vom Mac & iOS-Geräten

Für den Zugriff und Datentausch via iPhone und iPad benötigen Sie eine App, die sich auf SMB versteht, wir schwören auch hier auf Goodreader (4,99 Euro). In der App finden Sie unter „Connect > Servers found via WiFi“ den NAS-Server, tippen Sie neben dem Namen auf das kleine Stecknadelsymbol, dann wird er in die Liste der bekannten Server übernommen.

Angetippt werden Sie mit dem Server verbunden, Sie müssen sich mit Benutzernamen und Passwort legitimieren. Danach können Sie Daten vom Server laden und lokal bearbeiten oder sie auf den Server laden. Am Mac finden Sie im Heimnetz und unterwegs den NAS-Server unter „Freigaben“ in der Seitenleiste des Finders. Ganz sicher, eleganter und schnell klappt das unterwegs am Mac, iPhone und iPad über die VPN-Verbindung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2082588