2183616

Private Cloud mit iPhone und Mac: Owncloud 9 auf einem Synology-NAS einrichten

16.03.2016 | 17:35 Uhr |

Eine private Cloud ersetzt die auf US-Servern gespeicherte. Owncloud lässt sich auch auf einem NAS installieren.

Um Owncloud auf einem Mac oder iPhone/iPad zu nutzen, bietet es sich an den Serverpart von Owncloud auf einem NAS zu installieren. Vor allem NAS-Systeme von Synology sind dazu geeignet, da sich hier sehr leicht externe Anwendungen installieren lassen. Die Daten von Owncloud lassen sich anschließend auf den Festplatten des NAS speichern. Der Vorteil dabei liegt auf der Hand: Die Installation auf dem NAS entlastet den eigenen Mac, und die Daten sind über das Internet und nicht nur im Heimnetz bequem nutzbar.

Synology DS115j: Günstige Alternative zu Apple Time Machine

Die Installation von Owncloud erfolgt am einfachsten über das Paket-Zentrum. Verschiedene Apps erweitern die Funktionen der NAS-Systeme von Synology.

Im Paketzentrum von Synology stehen haufenweise kostenlose Erweiterungen zur Verfügung.
Vergrößern Im Paketzentrum von Synology stehen haufenweise kostenlose Erweiterungen zur Verfügung.

Um die private Cloud von Owncloud auf den NAS zu installieren, bieten sich zwei Wege an. Entweder binden Sie im Paketzentrum weitere Paketquellen an, oder Sie installieren Owncloud manuell. Wollen Sie die neueste Version von Owncloud verwenden, kommen Sie aber um die manuelle Installation nicht herum, da das Paketzentrum meistens etwas hinterher hinkt.

Private Cloud auf dem NAS: Paketquellen erweitern

Durch einen Klick auf " Einstellungen" und der Auswahl von " Paketquellen " sind alle Quellen zu sehen, die derzeit in Ihrem NAS hinterlegt sind. Über einen Klick auf "Hinzufügen" lassen sich weitere Quellen einbinden. Als Adresse verwenden Sie zum Beispiel http://packages.synocommunity.com . Hier gibt es auch die Installationsdateien von Owncloud.

Synology-NAS-Systeme lassen sich mit weiteren Paketquellen ergänzen.
Vergrößern Synology-NAS-Systeme lassen sich mit weiteren Paketquellen ergänzen.

Nach der erfolgreichen Anbindung einer Paketquelle, ist im Paketzentrum ein neuer Menüpunkt mit der Bezeichnung „Community“ zu sehen. Hier wird auch Owncloud angezeigt, allerdings nicht immer in der neusten Version.

Webserver auf dem NAS aktivieren

Owncloud baut auf den internen Webserver des Synology-NAS auf. Zur Installation von Owncloud muss der Webserver daher zuerst aktiviert werden. Die Einstellungen dazu sind in der Systemsteuerung über " Webdienste" zu finden. Durch die Option " Web Station aktivieren " und " HTTPS-Verbindung " für " Webdienste aktivieren" schaltet das NAS den Webserver aktiv. Die Konfiguration muss mit " Übernehmen " gespeichert werden .

Der Webserver auf dem NAS dient als Grundlage für Owncloud.
Vergrößern Der Webserver auf dem NAS dient als Grundlage für Owncloud.

Vor der Verwendung von Owncloud muss auf dem NAS noch die Datenbank „MariaDB“ installiert werden. Diese ist im Paketzentrum zu finden. Anschließend installieren Sie Owncloud über das Paketzentrum.

Owncloud 9 manuell installieren

Um Owncloud 9 manuell zu installieren, ist auf dem NAS zunächst das Paket „PHPMyAdmin notwendig. Dieses findet sich Paketzentrum. Owncloud 9 laden Sie direkt von der Downloadseite herunter. Entpacken Sie das Archiv und kopieren Sie den Owncloud-Ordner in das Stammverzeichnis der Webstation-Installation. Verwenden Sie dazu ein FTP-Programm oder die Weboberfläche. Über die Registerkarte "Genehmigung" gewähren Sie der Gruppe "http" Schreib- und Leserechte auf dem Verzeichnis. Die weitere Einrichtung von Owncloud erfolgt über die URL http://<IP-Adresse NAS>/owncloud . Teilweise kann es notwendig sein, auch bei der manuellen Installation die MariaDB-Datenbank zu laden und einzurichten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2183616