993924

CD/DVD-Laufwerksprobleme beheben

08.10.2008 | 15:01 Uhr |

Troubleshooting für eine im Laufwerk klemmende CD oder DVD

Icon_macosx
Vergrößern Icon_macosx

Leseprobleme Erscheint eine eingelegte CD oder DVD nicht im Finder, lassen Sie sie wieder auswerfen, und prüfen Sie die Oberfläche auf starke Beschädigungen. Ist sie in Ordnung, versuchen Sie es nochmals. Erscheint die CD/DVD weiterhin nicht, setzen Sie das PRAM zurück, indem Sie beim nächsten Start die Tastenkombination Befehl-Wahl-P-R gedrückt halten. Funktioniert auch das nicht, legen Sie das Medium in einen anderen Rechner beziehungsweise ein anderes Laufwerk ein. Erscheint es dort ebenfalls nicht, ist es vermutlich nicht mehr lesbar.

Langsamer Brenner Lässt sich ein beschreibbares oder wiederbeschreibbares Medium nur deutlich langsamer brennen als in den Laufwerksdaten angegeben, sollten Sie es zuerst mit einer anderen Marke versuchen. Bei DVDs hilft auch der Wechsel von DVD-R (RW) zu DVD+R (RW) beziehungsweise umgekehrt. Ändert sich dadurch nichts, liegt es wahrscheinlich an der Firmware des Laufwerks. Leider bietet Apple kaum entsprechende Updates an. Haben Sie den Brenner solo gekauft, haben Sie dagegen gute Chancen, dass beim Hersteller ein Firmware-Update zu kriegen ist. Teilweise lassen sich die Updates jedoch nur unter Windows installieren.

Info Slot-in-Laufwerke Apple verwendet immer mehr optische Laufwerke mit Einzug, vermutlich weil sie sich optisch unauffälliger ins Gehäusedesign integrieren lassen. Im Alltag bieten die Edeldrives allerdings nur Nachteile. Sie vertragen sich beispielsweise nicht mit Scheiben, die nicht dem normalen Standard von 12 cm Durchmesser entsprechen. Kleine 8-cm-Medien oder unregelmäßig geformte Disks dürfen nicht verwendet werden, da sie im Laufwerk hängen bleiben und dieses stark beschädigen können. Auch von Adapterlösungen sollte man bei den heutzutage üblichen Drehzahlen in CD/DVD-Laufwerken besser absehen. Auswerfen scheitert Lässt sich eine eingelegte CD oder DVD nicht über die Auswurftaste, durch das Ziehen auf das Auswurfsymbol im Dock oder mit Befehlstaste-E auswerfen, startet man den Rechner neu und hält dabei die linke Maustaste beziehungsweise die Trackpadtaste gedrückt. Nach einer kurzen Denkpause wirft das System das Medium dann in der Regel aus und startet anschließend.

0 Kommentare zu diesem Artikel
993924