1039579

Automator: Mehrere Finder-Dateien umbenennen

14.09.2010 | 18:05 Uhr |

Jeden Tag fällt am Mac lästige Handarbeit an. Automator erledigt sie fast wie von Zauberhand. Arbeitsabläufe lassen sich ohne Programmierkenntnisse schnell und einfach zusammenstellen.

automator
Vergrößern automator

1. Vorlage des Arbeitsablaufs auswählen

Der erste eigene Arbeitsablauf soll im Finder automatisch Dateien umbenennen. Das benötigt man etwa, um kryptische Dateinamen von Digitalfotos wie "P4021662" durch Namen mit Wiedererkennungswert zu ersetzen. Nach dem Start von Automator aus dem Ordner "Programme" erscheint automatisch das Fenster "Vorlagen", mit dem man das Format eines neuen Arbeitsablaufs auswählen kann. Für das erste Beispiel ist das "Arbeitsablauf". Später ist es noch möglich, einen Ablauf als Plug-in oder als eigenständiges Programm zu sichern. Mit "Auswählen" wird ein neuer leerer Ablauf erstellt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1039579