1046085

Daten ins Netz auslagern

17.02.2011 | 12:44 Uhr |

Nicht alle Daten müssen auf jedem Mac im Netz gespeichert sein. Man kann auch über das Netz auf andere Macs zugreifen oder die Daten auf einem Netzlaufwerk ablegen, auf das alle zugreifen können.

Netzwerk Logo
Vergrößern Netzwerk Logo

Es muss nicht gleich die Cloud im World Wide Web sein, in der man seine Daten zugriffsbereit ablegt. Denn auch im lokalen Netz kann man auf Dokumente, Bilder und Mediadaten über das Netz zugreifen, egal, auf welchem Mac sie gerade gespeichert sind. Denn Mac-OS X ist von Haus aus kommunikativ und erlaubt es, von einem Rechner auf den anderen zuzugreifen. Das geht fast genauso leicht wie der Zugriff auf die lokale Festplatte . Jeder Benutzer hat dann Zugriff auf die in seinem Privatordner abgelegten Informationen sowie auf alle öffentlichen oder für den gemeinsamen Zugriff freigegebenen Verzeichnisse. Für gemeinsame Daten bieten sich darüber hinaus Laufwerke an, die in das Netz eingebunden sind und auf die jeder Anwender von seinem Mac aus zugreifen kann. Dabei handelt es sich beispielsweise um eine Festplatte, die an den Router angeschlossen ist, um ein NAS-Laufwerk oder um eine Time Capsule. Viele NAS-Laufwerke sind inzwischen sehr Mac-freundlich, unterstützen das Mac-OS-eigene AFP-Protokoll für den Datentausch und erscheinen automatisch unter den Freigaben im Finder-Fenster. Über eine übersichtliche Bedienoberfläche lassen sie sich zudem mit jedem beliebigen Browser konfigurieren und verwalten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1046085