1234424

Neue Kamerafunktionen mit iOS 5 und iPhone 4S

21.11.2011 | 10:22 Uhr |

Von den neuen Kamerafunktionen in iOS 5 profitiert nicht nur das iPhone 4S. Unser Ratgeber hilft beim Aufnehmen von Fotos und Videos und zeigt, wie man gleich auf dem iPhone die Ergebnisse bearbeitet und weiterleitet.

iPhone 4S und iPhone 4
Vergrößern iPhone 4S und iPhone 4

Die verbesserte Kamera wertet das iPhone 4S deutlich auf. Eine neue Optik und 8 Megapixel Auflösung sollen für mehr Schärfe sorgen, ein neuer Sensortyp und die größere Blendenöffnung für mehr Lichtempfindlichkeit. Apple verspricht vollmundig die "wahrscheinlich beste Kamera, die es je auf einem Mobiltelefon gab". Auch das iPhone 4S kann noch nicht mit einer guten Kompakt- oder gar SLR-Kamera mithalten, bietet aber eine für viele Zwecke völlig ausreichende Qualität. Und der dickste Pluspunkt ist, man hat das Telefon praktisch immer griffbereit. iOS 5 bietet noch weitere Optimierungen für Aufnahme und Nachbearbeitung, die wir im Folgenden zeigen und die auch auf älteren iPhones nutzbar sind.

Kameraeinstellungen in iOS 5

Apple hat der Kamera-App von iOS 5 ein einblendbares Raster und eine bessere Steuerung des HDR-Modus spendiert. Nach dem Start der App sehen Sie am oberen Rand den gewohnten Schalter für die Kontrolle des LED-Blitzes (ab iPhone 4), der die Einstellungen "Automatisch, Ein und Aus" erlaubt, und daneben eine neue Taste mit dem Namen "Optionen". Tippen Sie auf diese, erscheinen zwei Einstellungen. Mit der oberen können Sie in das Vorschaubild ein Raster einblenden lassen, was die einfache Ausrichtung der Kamera an horizontalen und senkrechten Linien im Bild erlaubt. Mit der zweiten aktivieren Sie den HDR-Modus (ab iPhone 4), wobei die Einstellung nun eindeutig an der Position des Schalters zu erkennen ist. Auch blendet iOS 5 die HDR-Einstellung in der Vorschau ein.

Aktivieren des Blitzes schaltet HDR automatisch aus. Im HDR-Modus werden drei Bilder mit unterschiedlicher Belichtung aufgenommen und zu einem Foto kombiniert. Dadurch werden in hellen und dunklen Bildteilen mehr Details erkennbar, je nach Motiv kann das aber auch künstlich wirken. In den Einstellungen können Sie unter "Fotos" wählen, ob zum HDR-Bild auch die normal belichtete Version gespeichert wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1234424