1054298

Wie HTML5 das Web verändern wird

16.07.2010 | 10:12 Uhr

HTML5 wird reichhaltigere und strukturiertere Webseiten hervorbringen und zugleich den Entwicklungsauswand reduzieren. Wir zeigen warum.

Wie HTML5 das Web verändern wird
Vergrößern Wie HTML5 das Web verändern wird

Die HTML5-Thematik ist gerade wegen der Schlacht zwischen Adobe und Apple in aller Munde. Und je tiefer die Diskussionen um HTML5 reichen, desto positiver sind die Medien darauf zu sprechen. Immer mehr Vorteile und Stärken werden publik und viele vergessen dabei gänzlich, dass der HTML5-Standard schon seit 6 Jahren in Entwicklung ist. Die HTML5-Demonstrationen von Apple sind beispielsweise sehr beeindruckend. Momentan laufen Sie aber nur mit einem Safari-Browser einwandfrei.

HTML5 ist aber auch ein gutes Beispiel dafür, wie langsam große Komitees arbeiten. Die Browser-Entwickler und andere an dem Format interessierte Investoren haben unzählige Ideen um mit HTML5 das Web zu verbessern. All diese Neuerungen und Abstimmungen brauchen aber auch viel Zeit. Viele der neuen Tags und JavaScript-Funktionen sind schon auf bestimmten Browsern testbar. Jedoch gibt es noch einen deutlichen Nachholbedarf bei der plattformübergreifenden Arbeit und Standardisierung. Darum witzeln auch die Flash-Fans gerne über HTML5 mit dem Spruch: HTML5 ist eine Zeitmaschine , die Sie ins Jahr 2000 zurückbringt.

Obwohl die Witze in offenen Wunden bohren und das Warten auf Standards ermüdend ist, wäre es ein großer Fehler HTML5 einfach zu ignorieren und auf dessen Scheitern zu hoffen. Nicht nur große Unternehmen stehen hinter dem Projekt, sondern es bahnt sich eine ganz neue Qualität der Technologie-Entwicklung an. Die Software, der Browser und die anhängenden Zusatzwerkzeuge, absorbieren in immer größerem Maß umherschwirrende Extras. Diese werden heutzutage in Rekordzeit einverleibt und in einen großen Hauptstandard integriert.

HTML5 wird viele Aspekte im typischen Internet-Leben verändern. Es wird aber Flash oder Shockwave nicht verdrängen können. Beispielsweise genügt ein Blick auf die Spiele von Miniclip.com , um den Rückstand von HTML5 zu sehen. Aber trotzdem wird HTML5 das Internet neu erfinden und vor allem Standard-Internetseiten werden einen sehr viel größeren Funktionsumfang bieten können. Das Angebot reicht von Ortungsfunktionen bis hin zum einfachen Speichern diverser Daten in einer Cloud. HTML5-Tags werden Plug-Ins für einfache Aufgaben wahrscheinlich komplett ersetzen können und fortgeschrittene Funktionen werden einem größeren Nutzerkreis zur Verfügung stehen. Wahrscheinlich wird durch HTML5 das Web auch noch deutlich sicherer, effizienter und anpassungsfähiger als jemals zuvor.

Um herauszufinden, wohin uns der neue Standard führen wird, haben wir die Meinung von einigen Entwicklern, Programmierern und Designern eingeholt. Auf den nächsten Seiten haben wir eine ungeordnete Zusammenstellung für Sie vorbereitet, die Ihnen aufzeigt, wie sich das Web ändern wird, nachdem HTML5 vollständig entwickelt und standardisiert ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1054298